Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Glatzer Land - Międzygórze (Wölfelsgrund)

Międzygórze (Wölfelsgrund) ist ein schöner Ort, der am Fuß des Glatzer Schneegebirges (Masyw Snieżnika) auf einer Höhe von 560 bis 680 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Am Ende des 19. Jahrhunderts gehörte Międzygórze zu den exklusivsten Kurorten in Deutschland.

Wölfesgrund im Glatzer Land
Die alten Villen und Pensionen mit ihren reich verzierten Fassaden machen den Reiz von Wölfesgrund aus. Foto: Hilbert

Von der Exklusivität zeugen noch heute zahlreiche Pensionen aus jener Zeit. Der Stil der verspielten Villen ist angelehnt an die Schweizer Bäderarchitektur. An den Wochenenden kommen Architektur- und Kunststudenten aus Breslau, um die alten Holzhäuser zu malen. Der in einem malerischen Tal gelegene Ort ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Wanderungen in das Glatzer Schneegebirge.

Selbst im Sommer bleibt der idyllische Ort vom Massentourismus verschont. Ein echter Geheimtipp für Wanderfreunde, die Ruhe und Erholung suchen.

Fürstin Marianne von Oranien-Nassau Im Jahr 1838 kaufte die Fürstin Marianne von Oranien-Nassau das Dorf Wölfesgrund (Międzygórze) und förderte seine Entwicklung zum Ferienort. Sie lud Gäste zu einem Besuch des Wölfelsfalls und zu Wanderungen ins Glatzer Schneegebirge ein. Im Juli 1840 besuchte sie hier ihr Vater, der niederländische König Wilhelm I., der zusammen mit seiner Tochter den Großen Schneeberg bestieg. Die Fürstin erwarb die Schneeberger Alm und ließ hier von einem Schweizer Senner eine Baude errichten, die bis in die heutige Zeit bestehen blieb. Von Anfang konnten sich erschöpfte Wanderer auf dem Berghof ausruhen oder auch übernachten.

Die Hauptstraße in Międzygórze ist  die ul. Wojska Polskiego. Links und rechts reihen sich zahlreiche kleine Pensionen aneinander. In der Mitte des Ortes vollführt die Straße eine S-Kurve. Hier gibt es einige Geschäfte, in denen man Lebensmittel und Souvenirs kaufen oder Fahrräder und Skier ausleihen kann. Gleich hinter dem Ortseingang - am unteren Ende der ul. Wojska Polskiego - steht auf der linken Seite das „Hotel über dem Wasserfall“. Im Sommer kann man hier auf Holzbänken zwischen Bäumen Essen und Kaffee trinken und dem Rauschen des Wasserfalls „Wilczki“ (Wölfesfall) zuhören. Das Wasser stürzt in eine Tiefe von 28 Metern. Die imposante Höhe verdiente der Wasserfall angeblich den Deutschen, die ihn auf einige Meter erhöht haben sollen. Im Juli 1997 tobte in Międzygórze ein gewaltiges Gewitter. Durch das Unwetter lösten sich einige größere Felsen und stürzten in die Tiefe. Der Wasserfall büßte etwa fünf Meter seiner Höhe ein. Seitdem ist er nicht mehr der höchste Wasserfall in den polnischen Sudeten.

Nur zweihundert Meter hinter dem Hotel steht die Pension „Millennium“. Die vor wenigen Jahren modernisierte Pension bietet gemütliche Zimmer mit Balkonen, von denen man einen sehr schönen Blick auf den Ort und die umliegenden Berghänge genießt. Gäste des Hauses können ihr Auto auf einem bewachten Parkplatz ganz in der Nähe abstellen. Folgt man der Straße durch die S-Kurve gelangt man in den höher gelegenen Teil des Ortes. Hier stehen zahlreiche Pensionen. Einige der alten Häuser haben neureiche Polen gekauft und mit viel Liebe und viel Geld restauriert. Hier beginnen übrigens auch die gelb und blau markierten Wanderwege zur Kirche der Muttergottes auf dem Spitzberg und zum Czarna Góra (Schwarzberg). (fh)

Hotels

Booking.com

Karte

Landkarte von Polen mit Wölfesgrund (Międzygórze)

Wetter

(Międzygórze), Polen24.09.2017 – 05:01 Uhr
Leichter Regen
Wetter Polen10.01 °CLuftfeuchte: 98%
Luftdruck: 975.9 hPa
Windgeschwindigkeit: 1.66 m/s
(CC BY-SA 2.0: OpenWeatherMap)

Wirtschaft

Tourismus, Forstwirtschaft

Einwohner

rund 700 Einwohner

Touristeninformation

Informacja Turystyczna w Kłodzku
pl. Bolesława Chrobrego 1
78-300 Kłodzko
Tel.: +48 (0) 74 8654689
E-Mail: rit@um.klodzko.pl

Karte

Glatz (Kłodzko), pl. Bolesława Chrobrego 1, 78-300
Glatz (Kłodzko), pl. Bolesława Chrobrego 1, 78-300 Kłodzko (Google Maps)
  1. www.miedzygorze.pl