Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Einreise und Einreisebestimmungen nach Polen

Mit dem Beitritt Polen zum Schengen-Raum sind die Grenzkontrollen zu unserem Nachbarland weggefallen. Einen gültigen Personalausweis oder Reisepass müssen Sie trotzdem bei sich haben.

Polnischer Grenzpfosten bei Küstrin an der Oder
Grenzpfosten an der Oder. Gleich hinter der Grenze liegt Küstrin. Foto: Frank Hilbert

Coronavirus – Polen hat Grenzen für Ausländer geschlossen

Polen hat am 15. März seine Grenzen für ausländische Staatsbürger geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Polnische Staatsbürger können zwar in ihr Heimatland zurückkehren, werden aber einer vierzehntägigen häuslichen Quarantäne unterzogen.  Auch alle Bahn- und Flugverbindungen nach Polen wurden unterbrochen. Nur für den Warenverkehr bleiben die Grenzen offen.
Die Ausreise aus Polen ist dagegen nach wie vor möglich. Allerdings wurden einige Grenzübergänge geschlossen.

Die Grenzkontrollen hat Polen inzwischen bis zum 13. April verlängert.

Die Ausnahmeregelungen für Pendler werden am Freitag, dem 27. März, um Mitternacht ausgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt müssen auch sie nach Überschreiten der Grenze in Richtung Polen in eine 14-tägige Quarantäne.

Die polnische Botschaft in Berlin hat eine Hotline eingerichtet:

+49 176 17887888

Infoline des polnischen Außenministeriums in Warschau:

+48 22 5238880

Einreisen dürfen zurzeit:

  • polnische Staatsbürger,
  • Ehepartner der polnischen Staatsbürger,
  • Kinder der polnischen Staatsbürger,
  • Personen, die sich unter Betreung der polnischen Staatsbürger befinden,
  • Personen mit Polenkarte (Karta Polaka),
  • Personen mit Daueraufenthaltserlaubnis bzw. befristeter Aufenthaltserlaubnis Polen,
  • Personen mit Arbeitsrecht für die Republik Polen,
  • Personen, die Gütertransporte ausführen,
  • Diplomaten,
  • in Sonderfällen auch andere Personen mit Genehmigung des Oberbefehlshabers des Grenzschutzes der Republik Polen.

Von der häuslichen Quarantäne ausgenommen sind:

  • Personen, die im Grenzregion arbeiten und die Grenze regelmäßig überqueren,
  • Güterverkehr- und Busfahrer.

 (Stand 25.03.2020)

Akzeptierte Reisedokumente

Die Einreise nach Polen ist mit folgenden Reisedokumenten möglich:

  • Reisepass: Ja
  • Vorläufiger Reisepass: Ja
  • Personalausweis: Ja
  • Kinderpass: Ja

Einreisebestimmungen für Kinder und Jugendliche

Kinder (deutsche Staatsangehörigkeit) benötigen für die Einreise nach Polen einen Kinderreisepass mit Lichtbild. Einträge in die Reispässe der Eltern sind seit dem 26. Juni 2012 ungültig.
Kinderreisepässe werden bis zum 12. Lebensjahr ausgestellt. Für Kinder / Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr muss ein Personalausweis oder Reisepass beantragt werden.

Passkontrollen

In der Nacht vom 20. auf den 21. Dezember 2007 ist Polen offiziell dem Schengen-Raum beigetreten. Seitdem können Bundesbürger ohne Passkontrollen die Grenze zu Polen an jeder Stelle passieren. Jeder Reisende muss trotzdem einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitführen. Beachten Sie auch die Zollbestimmungen.
Trotz des Wegfalls der Passkontrollen sind Ausweiskontrollen immer noch möglich. Sowohl die Bundespolizei als auch die polnische Grenzpolizei dürfen weiterhin auf ihrem Hoheitsgebiet Kontrollen durchführen. In besonderen Ausnahmefällen – zum Schutz der der öffentlichen Ordnung, Gesundheit und Sicherheit – darf Schengen sogar ausgesetzt und Kontrollen an der Grenze wieder eingeführt werden.

Aufenthaltsgenehmigung

Für Reisen von EU-Bürgern nach Polen, die länger als 90 Tage im Halbjahr dauern, ist eine Aufenthaltsgenehmigung notwendig. Der Antrag für eine befristete Aufenthaltsgenehmigung muss spätestens 45 Tage nach der visafreien Einreise nach Polen bei der zuständigen Wojewodschaft gestellt werden.

(Alle Angaben ohne Gewähr)


powered by webEdition CMS