Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Schulsystem in Polen

Das Bildungswesen in Polen ist weitgehend zentral organisiert. Der Schulbesuch an öffentlichen Schulen ist kostenlos. Neben den öffentlichen Schulen gibt es zahlreiche Privatschulen. Die allgemeine Schulpflicht besteht vom siebten (seit September 2009: vom sechsten) bis zum 18. Lebensjahr.

Alte Schulbänke aus Holz
Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Das Schulsystem gliedert sich in vier Stufen. Nach der obligatorischen Vorschule (6. bis 7. Lebensjahr) folgt eine sechsstufige Grundschule (szkoła podstawowa, 7. bis 13. Lebensjahr), die sich wiederum in zwei Phasen unterteilt ist:

  • die Elementarstufe (1. bis 3. Schuljahr) und
  • den Blockunterricht (4. bis 6. Schuljahr).

Anschließend folgt die für alle Schüler obligatorische dreijährige Mittelschule (gimnazjum, entspricht in etwa dem deutschen Sekundarbereich I). Der Besuch von Grundschule und Mittelschule ist für alle polnischen Schüler verpflichtend. Nach der Mittelschule haben die Schüler vier Möglichkeiten der weiteren Ausbildung (Sekundarbereich II).

Die folgenden drei führen zum Abitur:

  • Allgemeinbildendes Lyzeum (liceum ogólnokształcące): dreijährige allgemein bildende Schule
  • Spezialisiertes Lyzeum (liceum profilowane): dreijährige Schule mit verschiedenen Schwerpunkten
  • Technikum: vierjährige Schule, technische Berufsausbildung mit Abitur


Die vierte Wahlmöglichkeit nach Beendigung der MIttelschule ist der Besuch einer Berufsschule (szkoła zawodowa), die eine Facharbeiterausbildung vermittelt und je nach gewählter Richtung zwei bis drei Jahre dauert.
Die allgemeine Hochschulreife (matura - das Abitur) berechtigt zur Aufnahme eines Hochschulstudiums. Mit der Einführung des reformierten „neuen“ Abiturs im Jahr 2005 wurden die bisher üblichen Aufnahmeprüfungen abgeschafft. Die Studienplätze werden nach den im Abitur erreichten Punkten (eine Art Numerus Clausus) vergeben. (fh)