Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Unternavigation Städte & Regionen

Nationalpark Großpolen (Wielkopolski Park Narodowy)

<< Zur Übersicht

Der Nationalpark Großpolen (Wielkopolski Park Narodowy), der vor den Toren Posens liegt, wurde 1957 angelegt umd umfasst ein 7.585 Hektar großes Wald- und Seengebiet.
Attraktionen: Raczyński-Palast in Rogalin, berühmte Rogaliner Eichen (Lech, Czech und Rus), Schloss und Arboretum in Kórnik.

Lage, Fläche, Geschichte

Der Nationalpark Großpolen (Wielkopolski Park Narodowy) befindet sich in der Woiwodschaft Wielkopolskie (Großpolen), 15 km südlich von Posen. Der Park liegt in Mittelwestpolen im Gebiet der großpolnischen Seenplatte.

Geologie und Geomorphologie

Die Formation des Parkgeländes ist eng verbunden mit der Einwirkung eines Gletschers, hauptsächlich in der Zeit von vor 70.000 - 10.000 Jahren (baltische Vereisung). Den größten Teil der Fläche bildet eine Moränen-Hochebene bestehend aus Ton, Sand und Sedimentgestein. Das Gebiet der Hochebene ist abgeschlossen durch eine aufgestaute Moräne mit der höchsten Erhebung des Parks - dem Berg Osowa, mit einer Höhe von 132 m über dem Meeresspiegel. Die Hochebene durchschneiden vom Gletscher ausgehöhlte Rinnen, in denen sich zahlreiche Seen befinden: der Lodzko-Dymaczewskie-See, der Witobelskie-See, der Goreckie-See, der Rosnowsko- Chomecickie-See, der Budzynskie-See, der Kociolek-See und andere. Als schönster unter ihnen gilt der mit zwei Inseln geschmückte Goreckie-See. Ein Andenken der vergangenen Epoche bilden die großen Findlinge. Der größte von ihnen, der sog. Lesnikow-Findling, steht als Naturdenkmal unter Schutz.

Pflanzenwelt

Im Nationalpark Großpolen wurde das Vorkommen von rund 1.100 Arten von Gefäßpflanzen, 200 Moospflanzen, 150 Flechtenarten, 350 Algenarten und 400 Arten höherer Pilze festgestellt. Hauptelement der Flora sind euro-siberische Arten, u. a. die Gemeine Kiefer (Ihr Anteil an den Wäldern beträgt 70 Prozent.) sowie mitteleuropäische Arten, wie die Stieleiche, die Gemeine Buche, der Großblütige Fingerhut und das Weiße Fingerkraut. Von den nördlichen Pflanzen ist das Wintergrün zu erwähnen - ein Relikt der Eiszeit.

Tierwelt

Die Parkfauna charakterisiert sich durch einen großen Artenreichtum. Am reichsten ist die Fauna der Wirbellosen, von denen die Insekten mit über 3.000 Arten am zahlreichsten vertreten sind. Besonders reich ist die Welt der Spinnen. Zu den interessantesten hier vorkommenden Arten gehört die Wasserspinne - die einzige Art des Landes, die ihr ganzes Leben unter Wasser verbringt. In den Seen leben zahlreiche Barsche, Brassen, Schleien, Hechte und Aale.

Kultur und Tourismus

Zu den wertvollsten Denkmälern des Nationalparks gehören die Holzkirche in Lodz aus dem 17. Jahrhundert sowie die Kirchen in Puszczykowo, Steszew und Wiry. In Szreniawa und Trzebaw stehen zwei erhaltene Herrenhäuser aus dem 19. Jahrhundert. Interessant sind auch die Ruinen des von Tytus Dzialynski im Jahre 1827 auf der Insel Zamkowa (Schlossinsel) im Gorecki-See erbauten Schlosses.
Der Park wird jährlich von über einer Million Touristen besucht. Durch den Park führen fünf markierte Wanderwege. Es gibt sieben ausgewiesene Ausflugsrouten, auf denen man nicht nur die natürlichen, sondern auch die kulturellen Reichtümer dieses Gebiets kennen lernen kann. Der Reichtum der Flora und Fauna des Parks wird in einer Ausstellung des Museal-Didaktischen Zentrums des Wielkopolski-Nationalparks in Jeziory vorgestellt.

Logo

Logo Wielkapolska-Nationalpark (Wielkopolski Park Narodowy)

Wetter

Mosina, Polen13.12.2017 – 15:49 Uhr
Klarer Himmel
Wetter Polen3 °CLuftfeuchte: 64%
Luftdruck: 1009 hPa
Windgeschwindigkeit: 4.6 m/s
(CC BY-SA 2.0: OpenWeatherMap)

Kontakt

Nationalpark Großpolen (Wielkopolski Park Narodowy)
Jeziory
62-050 Mosina
Tel.: +48 (0) 61 8982300
Fax: +48 (0) 61 8982301
E-Mail: muzeum@wielkopolskipn.pl

Karte

Nationalpark Großpolen (Wielkopolski Park Narodowy), Jeziory, 62-050 Mosina
Nationalpark Großpolen (Wielkopolski Park Narodowy), Jeziory, 62-050 Mosina (Google Maps)
  1. www.wielkopolskipn.pl

Anmerkungen

Text mit freundlicher Genehmigung des "Internetsystems der Fremdenverkehrsinformation und Promotion von Polen" (www.polen.travel/de).