Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Wanderung entlang der Steilküste von Misdroy (Międzyzdroje) nach Neuendorf (Wisełka)

Länge: 23 km (Hin- und Rückweg)
Markierung: roter Pfad
Anmerkung: An einigen Stellen ist der Strand sehr schmal. Bei auflandigem Wind kann es sein, dass die Ostsee den Strand komplett überspült. Beachten Sie Hinweise, die vor Abbrüchen der Steilküste warnen, und ignorieren Sie nicht Sperrungen des Strandes. Fragen Sie in der Touristeninformation an der Strandpromenade in Misdroy (Międzyzdroje) nach, ob Sie den Wanderweg gefahrlos benutzen können.

Strand und Steilküste auf der Insel Wollin (Wolin)
Breiter Sandstrand unterhalb der Steilküste auf der Insel Wollin. Fotos: Frank Hilbert

  • Die Wanderung beginnt an der Promenade von Misdroy. Laufen Sie in Richtung Osten zur Steilküste, vorbei an den Fischbooten und einer großen Informationstafel, die die Grenze des Nationalparks Wollin markiert.
  • Gleich hinter der Informationstafel führt eine Treppe die Steilküste zum Kaffeeberg (Góra Kawcza) hinauf. Die Treppe lassen Sie rechts liegen und laufen weiter den Strand entlang.
  • Hinter der Treppe laufen Sie unter dem Weissenberg vorbei. Auf dem Berg befinden sich militärische Hinterlassenschaften aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Kalten Krieg. Die deutsche Marine betrieb hier eine Artillerieschule (Marineflakschule III) zur Ausbildung an Bordkanonen des Kalibers 37 mm. Zu Beginn des Jahres 1945 wurde die Artillerieschule in das 2. Festungs-Marine-Regiment umgewandelt, das in die Verteidigung der Stadt Swinemünde (Świnoujście) eingebunden werden sollte. Nach dem Krieg übernahm die polnische Armee den Weissenberg und baute hier Artilleriestellungen und Bunker. Ein vom polnischen Militär errichteter Beobachtungsturm steht immer noch und ist weithin sichtbar.
  • Nach zweieinhalb Kilometern führt der Weg am Gosan (Wzgórze Gosań) vorbei, dem höchsten Kliff an der Steilküste auf Wollin (Wolin). Der Strandabschnitt unterhalb des Gosan ist übersäht mit Steinen und größeren Felsbrocken, Bäume sind von der Steilküste herabgestürzt und ganze Teile der Steilküste sind abgebrochen. Vor allem im Frühjahr und Herbst, wenn Stürme über die Ostsee peitschen, kommt es immer wieder zu Steilküstenabbrüchen.
  • Das Wasser entwickelt eine ungeheure Kraft und reist ganze Strandabschnitte ins Meer und spült an anderen Stellen Sand und Geröll ans Ufer. Die Ostseeküste unterliegt also ständig Veränderungen. Um die Kraft der Wellen zu brechen und damit die Küstenerosion zu verlangsamen, werden Buhnen oder Betonbarrieren errichtet. Eine solche Barriere – ein Betonschiff – liegt am Ende des steinigen Strandabschnitts im Meer. Die Stelle markiert eine Boje, die Sie vom Strand aus sehr gut erkennen können.
Frank Hilbert

Pension und Apfelbäume
Altes Pensionsgebäude in Neuendorf (Wisełka).

  • Nachdem Sie die Steilküste passiert haben, wird der Strand wieder breiter und die Steilküste flacher. Das erste Zeichen der Zivilisation ist eine Treppe, die vor einem verschlossenen Tor endet. Dahinter versteckt sich ein Erholungszentrum, das die Nationalsozialisten als Jagdresidenz für die „oberen Zehntausend“ errichtet hatten und das nach dem Zweiten Weltkrieg die Regierung der kommunistischen Volksrepublik Polen als Erholungsort für ihre Mitglieder übernahm und in „Grodno“ umbenannte.
  • 8,5 km von Misdroy entfernt steht eine hölzerne Rampe, die durch die Dünen führt. Nehmen Sie diesen Weg, denn er führt nach Neuendorf (Wisełka). Auf dem Weg dorthin können Sie nach links - der roten Markierung folgend - zum Leuchtturm abbiegen oder direkt in den kleinen Badeort geradeaus weiterlaufen.
  • In den Sommermonaten haben etliche Imbisse in Neuendorf (Wisełka) geöffnet. In der Nebensaison sind die meisten geschlossen.
  • Es gibt jetzt mehrere Möglichkeiten für den Rückweg nach Misdroy. Entweder Sie fahren mit einem Taxi oder dem Bus zurück. Eine Bushaltestelle befindet sich gegenüber vom Pensjonat Perła (mit Restaurant) in der ul. Nowowiejska 15, der Hauptstraße. Nach Busverbindungen erkundigen Sie sich bitte bei der Touristeninformation in Misdroy oder in einem der Restaurants oder Imbisse. Oder Sie laufen am Strand zurück nach Misdroy.

Hotels

Booking.com

Wetter

Misdroy (Międzyzdroje), Polen21.10.2017 – 21:32 Uhr
Klarer Himmel
MisdroyWetter Polen11.48 °CLuftfeuchte: 87%
Luftdruck: 1014 hPa
Windgeschwindigkeit: 2.1 m/s
(CC BY-SA 2.0: OpenWeatherMap)

Touristeninformation

Informacja Turystyczna
Bohaterów Warszawy 20
72-500 Międzyzdroje
Tel.: +48 (0) 91 3282778

Karte

Międzyzdroje (Misdroy), Bohaterów Warszawy 20, 72-500
Międzyzdroje (Misdroy), Bohaterów Warszawy 20, 72-500 Międzyzdroje (Google Maps)