Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. – Übersetzungen Polnisch-Deutsch-Polnisch

Hauptnavigation

<< Zur Übersicht

St. Kasimir-Kirche (Šv. Kazimiero bažnyčia)
Didžioji g. 34
01128 Vilnius

Altar der Kirche St. Kasimir in Vilnius

Beschreibung

Die Kirche des heiligen Kasimir ist ein barocker Kirchenbau, den die Jesuiten zwischen 1604 und 1615 – nach der Heiligsprechung Kasimirs – errichten ließen. Es war der erste barocke Kirchenbau in Vilnius. Von ihrer barocken Inneneinrichtung sind nur noch drei Altäre erhalten geblieben. Der Rest ging durch Vandalismus marodierender russischer Soldaten 1655 und durch einen Brand 1749 verloren. Die napoleonischen Soldaten nutzten das Gotteshaus als Getreidespeicher, und die Kommunisten entweihten es nach dem Zweiten Weltkrieg (1939–1945), indem sie es zu einem Museum für Atheismus umfunktionierten.
Im 19. Jahrhundert gehörte Litauen zu Russland. In dieser Zeit übernahm die orthodoxe Kirche das Gotteshaus und ließ es umbauen. Erst nach dem Ersten Weltkrieg (1914–1918) zogen die Jesuiten wieder in die Kirche ein.


powered by webEdition CMS