Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Marktplatz von Breslau (Wrocław)

Wenn sich in den Sommermonaten die Sonne über Breslau (Wrocław) senkt, treffen sich Touristen und Breslauer in den Restaurants und Cafes, die sich auf dem Breslauer Marktplatz befinden, um über ihre Erlebnisse des Tages zu berichten, zu lachen oder den Straßengauklern zuzuschauen. Straßenmusikanten spielen auf und amerikanische Touristen geben großzügige Trinkgelder. Kinder planschen unter den strengen Blicken ihrer Mütter im futuristisch anmutenden Springbrunnen. Man wähnt sich in der Toscana und nicht im industriell geprägten Herzen Niederschlesiens.

Markt von Breslau (Wrocław)
Der Breslauer Marktplatz. Foto: Frank Hilbert
Der Breslauer Marktplatz, in dessen Mitte das Rathaus steht, ist der zweitgrößte in Polen und umgeben von Häusern aller architektonischen Stilrichtungen seit der Renaissance. Zu den schönsten gehören das Haus der Goldenen Sonne und das Haus der Sieben Kurfürsten, mit einer Bemalung aus dem Jahr 1672, an der Westseite des Marktes.Weitere architektonische Perlen sind der „Goldene Hund“ aus dem Jahr 1713 und das Kaufhaus Phönix aus dem Jahr 1904. Beide Häuser finden Sie an der Ostseite. Die Nordseite dagegen wurde nach 1945 umgebaut. Nur in einer Ecke stehen noch zwei Akolythenhäuser. Sie werden Jaś (Renaissancestil) und  Małgosin (Barock) genannt. Gleich dahinter erhebt sich die St. Elisabeth Kirche, deren Turm den Marktplatz weit überragt und damit beherrscht. Die gotische Basilika stammt aus dem 14. Jahrhundert. Ihre Türme wurden erst 1482 fertig gestellt. Die Kirche beherbergt rund 350 Epilophe und Grabsteine, die die Ausstellung schlesischer Steinmetzkunst von der Gotik bis zur Renaissance bilden.(fh)

Hotels

Booking.com