Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Alt Mohrau (Stara Morawa) - Badeanstalt

Alt Mohrau (Stara Morawa) ist ein unscheinbares Dorf im Glatzer Land südlich von Seitenberg (Stronie Śląskie). Viel gibt es hier nicht zu sehen. Die einzige Sehenswürdigkeit ist ein unter Denkmalschutz stehender Kalkofen, der als Ausstellungsraum genutzt wird. Ein paar Pensionen und kleinere Hotels bilden das wirtschaftliche Rückrad des Ortes. Und trotzdem strömen im Sommer täglich hunderte Erholungssuchende hierher. Ihr Ziel ist die Badeanstalt an der Mohretalsperre.

Badeanstalt in Alt Mohrau (Stara Morawa)
Aussichtsturm in der Badeanstalt in Alt Mohrau. Foto: Frank Hilbert

Rückhaltebecken und Badeanstalt

Die Mohretalsperre ist ein Rückhaltebecken zum Schutz vor Hochwasser. Es ist nicht sehr groß, rund 200 m breit und 320 m lang. Am Ufer gibt es einen Wohnwagenpark und gleich daneben eine Badeanstalt. Sie ist der ideale Ort zum Entspannen. Hier können Sie in der Sonne liegen und sich ab und zu im Wasser abkühlen. Die Badeanstalt bietet einen Nichtschwimmerbereich, einen Aussichtsturm und Liegewiesen, auf denen kleine Bäume Schatten spenden. Ideal ist sie für Familien mit Kindern. Es gibt Imbissbuden und einem Rummelplatz mit einem Karussell, einer Hüpfburg und einem kleinen Riesenrad. Die Anlage ist sehr gepflegt.
Hinzu kommt, das Alt Mohren eingebettet ist in eine sehr reizvolle bergige Landschaft mit viel Wald, die zu Wanderungen einlädt.

Kalkofen

Gebaut wurde der Kalkofen zu Beginn des 18. Jahrhunderts nach Plänen von Karl F. Schinkel. Kalköfen sind Brennöfen und dienen zur Herstellung von Branntkalk, einem vielseitigen Baumaterial. Der Brennprozess ist schnell erklärt. Bei Temperaturen zwischen 900 und 1.100 Grad Celsius gibt der Kalkstein (Calciumcarbonat)  Kohlenstoffdioxid ab, und es entsteht Calciumoxid, der Branntkalk. Der Kalkofen in Alt Mohrau ist schon vor vielen Jahren stillgelegt worden. Heute steht der wuchtige, ausladende Turm mit seinen vier Strockwerken unter Denkmalschutz. Genutzt wird er noch für Ausstellungen. Von der Aussichtsplattform auf dem Dach haben Sie einen herrlichen Ausblick über die Umgebung. Den Ausflug können sie mit einem Spatziergang durch einen Japanischen Garten gleich neben dem Kalkofen abschließen.

Ehemaliger Kalkofen in Alt Mohrau (Stara Morawa)
Ehemaliger Kalkofen aus dem 18. Jahrhundert in Alt Mohrau. Jacek Halicki, 2014 Wapiennik w Starej Morawie, 01, CC BY-SA 3.0 PL

Geschichte von Alt Mohrau

Die Geschichte von Alt Mohrau reicht bis in das 14. Jahrhundert zurück. Belegt ist, dass der Ort 1346 zur Herrschaft Karpenstein gehörte. Im 16. und 17. Jahrhundert war Alt Mohrau im Besitz der bömischen Kammer. Diese verkaufte das Dorf mit anderen Kammerdörfern an den Landeshauptmann Michael Wenzel von Althann. Nach dem Zweiten Weltkrieg gelangte das Glatzer Land unter polnische Verwaltung, und das Dorf erhielt den polnischen Namen Stara Morawa. (fh)

Sehenswürdigkeiten

  • Badeanstalt, an der Straße von Seitenberg (Stronie Śląskie) am Ortseingang Alt Mohrau, Koordinaten: 50.274332, 16.882917
  • Kalkofen aus dem 18. Jahrhundert und Japanischer Garten, Stara Morawa 29, 57-550 Stronie Śląskie, Koordinaten: 50.267889, 16.880634
  • Bärenhöhle und Geologisches Museum in Kletno, ca. fünf Kilometer von Stara Morawa entfernt, 57-550 Stronie Śląskie, Kletno 18, Koordinaten: 50.234578, 16.842638

Hotels

Booking.com

Wetter

Seitenberg (Stronie Śląskie), Polen21.04.2019 – 20:04 Uhr
Klarer Himmel
SeitenbergWetter Polen12.85 °CLuftfeuchte: 57%
Luftdruck: 1020 hPa
Windgeschwindigkeit: 1.33 m/s
(CC BY-SA 2.0: OpenWeatherMap)


powered by webEdition CMS