Kirche St. Michaelis in Lublin, Polen
Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. – Übersetzungen Polnisch–Deutsch–Polnisch

Hauptnavigation


Kirche St. Michaelis in Lublin

Die St.-Michaelis-Kirche war die bedeutendste Kirche in Lublin. Die Kirche gibt es nicht mehr. Aber niedrige Mauern zeichnen ihren Grundriss auf dem Plac po Farce im Zentrum der Stadt nach.

Interessant ist das Gemälde auch deshalb, weil auf ihm Gebäude abgebildet sind, die es heute nicht mehr gibt, zum Beispiel die gotische St.-Michaelis-Kirche, die auf dem Bild hoch über die Dächer der umliegenden Häuser hinausragt und einen barocken Helm trägt. Sie stand auf dem Plac po Farce in der Nähe der Dominikanerkirche und wurde im 19. Jahrhundert abgetragen, nachdem sich Risse in ihrem Mauerwerk gebildet hatten und das Geld für die Sanierung des baufälligen Gebäudes fehlte.
Der Legende nach stand an der Stelle, an der sich die Kirche befand, eine Eiche, unter der König Leszek II. der Schwarze eingeschlafen war, nachdem die Jatwinger Lublin geplündert hatten. Im Traum erschien dem König der heilige Michael, der ihn aufforderte, die Plünderer zu verfolgen. Nach dem Aufwachen verfolgte der König die feindlichen Krieger und bezwang sie. Aus Dankbarkeit stiftete er die St.-Michaelis-Kirche. Der Überfall der Jatwinger und das Wunder sollen sich 1228 ereignet haben.

Hotels

Booking.com

powered by webEdition CMS