Erzengel-Michael-Kirche in Lublin, Polen VGWORT Zählpixel
Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. – Übersetzungen Polnisch-Deutsch-Polnisch

Hauptnavigation

Kirche St. Michaelis in Lublin

Die Kirche des Erzengel Michael (Kościół św. Michała Archanioła) war die bedeutendste Kirche in Lublin. Sie existiert nicht mehr. Ihre Fundamente zeichnen auf dem Plac po Farce, wo sie einst stand, niedrige Mauern nach.

Modell der Kirche des heiligen Michael in Lublin
Ein Modell der Kirche des Erzengel Michael auf dem Plac po Farce in Lublin, wo sie bis zu ihrem Abriss stand. Niedrige Mauern, die im Hintergrund zu sehen sind, markieren ihren einstigen Standort. Foto: Frank Hilbert

In der Dominikanerkirche des "Heiligen Stanislaus, Bischof und Märtyrer" (Kościół pw. św. Stanisława Biskupa Męczennika) hängt das Bild "Der Brand der Stadt Lublin", das den Stadtbrand von 1719 darstellt. Interessant ist das Gemälde auch deshalb, weil auf ihm Gebäude abgebildet sind, die es heute nicht mehr gibt. Zu ihnen gehört die gotische Kirche des Erzengel Michael, die auf dem Bild hoch über die Dächer der umliegenden Häuser hinausragt und einen barocken Helm trägt. Sie stand auf dem Plac po Farce in der Nähe der Dominikanerkirche und war die erste gotische Kirche in Lublin. Ihre Ursprünge reichen bis in das später 13. oder frühe 14. Jahrhundert zurück.
1832 verlegte die katholische Kirche den Bischofssitz von Krasnystaw nach Lublin und erhob die Kirche des Erzengel Michael in den Rang einer Kathedrale. Diesen verlor sie in der Mitte des 19. Jahrhunderts wieder, nachdem sich Risse in ihrem Mauerwerk gebildet hatten und sie abgerissen werden musste, weil das Geld für ihre Sanierung fehlte. Die neue Kathedrale wurde die ehemalige Jesuitenkirche. In ihren Besitz gingen auch das Taufbecken und die Glocke der abgerissenen Kirche über. Der Altar kam in die Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt (kościół parafialny pw. Wniebowzięcia Najświętszej Maryi Panny) in Nabróż.

Die Legende

Der Legende nach stand an der Stelle, an der sich die Kirche des heiligen Michael befand, eine Eiche. Unter ihr soll König Leszek II. der Schwarze eingeschlafen sein, nachdem die Jatwinger Lublin geplündert hatten. Im Traum erschien dem König der heilige Michael, der ihn aufforderte, die Plünderer zu ergreifen. Nach dem Erwachen verfolgte der König, wie ihm geheißen worden war, die feindlichen Krieger und bezwang sie. Aus Dankbarkeit für die Erscheinung stiftete er die Erzengel-Michael-Kirche. Der Überfall der Jatwinger und das Wunder sollen sich 1228 ereignet haben. (fh)

Hotels

Booking.com

Wetter

(Lublin), Polen03.02.2023 – 17:34 Uhr
Mäßiger Schnee
Wetter Polen0.77 °CLuftfeuchte: 90%
Luftdruck: 1009 hPa
Windgeschwindigkeit: 4.98 m/s
(CC BY-SA 2.0: OpenWeatherMap)

Sehenswürdigkeit

Kirche des Erzengel Michael
Plac po Farce
20-112 Lublin

Geodaten: 51.24866596093951,22.569440983170892
Wegbeschreibung auf Google Maps


powered by webEdition CMS