Foto Saybusch (Żywiec), Polen: Familienbilder in einer Museumsvitrine
Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. – Übersetzungen Polnisch–Deutsch–Polnisch

Hauptnavigation

Foto Saybusch (Żywiec), Polen: Familienbilder in einer Museumsvitrine

Zum Artikel7 / 16Alle Galerien
Familienbilder
Fotos aus den Familienalben der Habsburger im Museum im Alten Schloss. Bis zur Besetzung Polens durch Deutschland 1939 gehörte das Saybuscher Land einem Zweig der Habsburger. Letzter Besitzer war Karl Albrecht Habsburg (1888 - 1951). Bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges diente er als Generalmajor in der polnischen Armee und war im September 1939 Kommandand der Festung Grudziądz (Graudenz). Nach seiner Gefangennahme weigerte er sich, seine Unterschrift auf Liste der Volksdeutschen zu setzen. Die deutschen Besatzer enteigneten ihn daraufhin und inhaftierten ihn in Krakau. Während seiner Haftzeit wurde er gefoltert und trug schwere gesundheitliche Schäden davon. Er war halbseitig gelähmt und auf einem Auge blind. Die Dankbarkeit der Kommunisten im Nachkriegspolen hielt sich in Grenzen. Seinen Besitz erhielt er nicht wieder zurück. Wenigstens durfte er nach Schweden ausreisen, in die Heimat seiner Frau. Dankbarkeit erwies die Stadt der Tochter von Karl Albrecht. Erzfürstin Maria Christina von Habsburg durfte von 2000 bis zu ihrem Tod 2012 in einem Seitenflügel des Schlosses wohnen. Foto: Frank Hilbert
ein Bild zurückein Bild vor
powered by webEdition CMS