Foto Vilnius, Litauen: Wundersame Madonnenikone im Tor der Morgenröte
Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. – Übersetzungen Polnisch–Deutsch–Polnisch

Hauptnavigation

Foto Vilnius, Litauen: Wundersame Madonnenikone im Tor der Morgenröte

Zum Artikel4 / 31Alle Galerien
Wundersame Madonnenikone im Tor der Morgenröte in Vilnius
Gläubige knien und beten vor einem Bild der Barmherzigen Muttergottes, einer als wundertätig verehrten Ikone im Tor der Morgenröte. Die Ikone kam 1652 nach Vilnius. Gemalt wurde es bereits im 16. Jahrhundert. Unbekannt ist der Name des Meisters, der sie anfertigte. Vermutlich stammte er aus Italien. Gemalt wurde es in Öl auf Eichenholz. Das Besondere am Marienbild ist, dass Maria kein Jesuskind auf dem Arm trägt. 1671 erhielt das Bild ein Gewand aus Gold, das nur Marias Gesicht und ihre Hände erkennen lässt. Ihren Kopf zieren zwei Kronen aus Silber, die vergoldet sind. Die Ikone der Schwarzen Madonna ist ein bedeutender Wallfahrtsort für Katholiken, orthodoxe und griechisch-katholische Christen. Foto: Frank Hilbert
ein Bild zurückein Bild vor
powered by webEdition CMS