Foto Thorn (Toruń), Polen: Flößer Iwo
Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. – Übersetzungen Polnisch–Deutsch–Polnisch

Hauptnavigation

Foto Thorn (Toruń), Polen: Flößer Iwo

Zum Artikel14 / 24Alle Galerien
Brunnen mit der Darstellung des Flößers Iwo in Thron
Nach einer Überschwemmung im Jahr 1560 gab es in Thorn eine Froschplage. Der Flößer Iwo lockte mit seinem Geigenspiel die Frösche an und führte sie durch ein Tor am Weichselufer aus der Stadt hinaus. So die Sage, die stark an die des Rattenfängers von Hameln erinnert. Ob wahr oder nicht. Ein Brunnen neben dem Rathaus mit der Bronzeskulptur von Iwo erinnert an die Begebenheit im 16. Jahrhundert. Kleine Frösche aus Bronze sitzen auf dem Brunnenrand und richten ihre Blicke auf den Geigenspieler. Das Brunnendenkmal stammt vom jüdischen Bildhauer Georg Wolf (1858-1930) und stand ursprünglich im Innenhof des Rathauses, wo es am 18. Juni 1914 enthüllt worden war. Wolf erblickte in Thorn das Licht der Welt. Seine Schwester nannte sich übrigens in Anlehnung an ihren Geburtsort Julie Wolfthorn. Die Malerin, Grafikerin und Zeichnerin starb im Alter von 80 Jahren am 29. Dezember 1944 im Konzentrationslager Theresienstadt. Foto: Frank Hilbert
ein Bild zurückein Bild vor
powered by webEdition CMS