Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Fotos von Tarnów in Kleinpolen: Gedenktafel am Museum

Zum Artikel6 / 19Alle Galerien
Gedenktafel in Tarnów erinnert an den Holocaust
Vor dem Zweiten Weltkrieg waren 50 Prozent (25.000) der Bevölkerung von Tarnów jüdisch. Nach der Bombadierung der Stadt durch die deutsche Luftwaffe am 3. September 1939 flohen viele Tarnauer Juden in Richtung Osten. Gleich nach der Besetzung der Stadt begannen die Repressalien gegen die in der Stadt verbliebene jüdische Bevölkerung. Am 9. November 1939 steckten die Deutschen die Tarnauer Synagoge und die jüdischen Gebetshäuser in Brand. Am 10. Juni 1942 befahlen die Besatzer der jüdischen Bevölkerung, sich auf dem Plac Kapłanówka in der Nähe des jüdischen Friedhofs zu versammeln, wo sie registriert wurden. Die Papiere derjenigen, die nachweisen konnten, dass sie einer kriegswichtigen Arbeit nachgingen, erhielten in ihren Papieren den Vermerk "SD". Die anderen bekamen den Vermerk "K" und wurden kurze Zeit später in Tarnów ermordert oder deportiert. Die Gedenktafel erinnert an die Ereignisse im Juni 1942. Foto: Frank Hilbert
ein Bild zurückein Bild vor

powered by webEdition CMS