Foto Neisse (Nysa), Polen: Jesuitenkolleg
Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. – Übersetzungen Polnisch–Deutsch–Polnisch

Hauptnavigation

Foto Neisse (Nysa), Polen: Jesuitenkolleg

Zum Artikel12 / 19Alle Galerien
Jesuitenkolleg in Neisse (Nysa)
Der Breslauer Bischof Karl von Österreich gründete 1623 die Klosterschule des Jesuitenordens, die zunächst den Namen "Seminar St. Anna" trug. Die Eröffnung war am 9. Februar 1623. Mit dem Namen ehrte der Orden die Bürgermeisterwitwe Anna Gebauer, die ihr Vermögen der Schule vererbt hatte. Während des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648) brannte die Klosterschule mit der 12.000 Bände umfassenden Bibliothek ab. Sie wurde zwischen 1669–1681 wiederaufgebaut und 1725 wurde gleich nebenan ein jesuitisches Gymnasium eröffnet. Die beiden Gebäude verband man miteindander durch ein prunkvolles barockes Portal, welches auf dem Foto zu sehen ist. Nach der Säkularisierung des Ordens 1810 durch Preußen zog in den Gebäudekomplex das Neisser königlichen katholischen Gymnasium ein. Seit 1924 trägt es zu Ehren des Stifters Karl von Österreich den Namen "Carolinum". Foto: Frank Hilbert
ein Bild zurückein Bild vor
powered by webEdition CMS