Foto Lemken-Kirchen: Kirchenglocke
Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. – Übersetzungen Polnisch–Deutsch–Polnisch

Hauptnavigation

Foto Lemken-Kirchen: Kirchenglocke

Zum Artikel1 / 7Alle Galerien
Glocke der griechisch-katholischen Kirche in Dubne
Eine von zwei Glocken der griechisch-katholischen Kirche St. Kosma und Damian in Dubne, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtet worden ist. Die Glocken hängen in einem freistehenden Glockenturm. Die Glocke ist mit einer Abbildung der heiligen Kinga von Polen (auch heilige Kunigunde) verziert. Sie ist die Schutzpatronin von Polen und Litauen. Kinga, eine ungarische Kronprinzessin aus dem Königsgeschlecht der Árpáden, heiratete 1246 Bolesław, den Herzog von Krakau (Kraków) und Sandomierz. Beide lebten in völliger Keuschheit, weswegen Bolesław den Beinamen "Der Keusche" erhielt. Kinga förderte den Salzbergbau und holte Bergleute aus Ungarn nach Polen holen. Mit dem Namen Kinga verbindet sich auch die Gründungslegende des Salzbergwerkes in Wieliczka in der Nähe von Krakau. Der Legende nach soll sie ihren Verlobungsring in eine Spalte geworfen und prophezeit haben, dass sich an dieser Stelle ein Schatz befinde. An dieser Stelle wurde ein Salzvorkommen entdeckt und das Salzbergwerk Wieliczka errichtet. Foto: Frank Hilbert
ein Bild vor
powered by webEdition CMS