Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Fotos von Kolberg (Kołobrzeg), Polen: Kolberger Dom

Zum Artikel1 / 30Alle Galerien
Dom in Kolberg (Kołobrzeg)
Mit dem Bau der fünfschiffigen Hallenkirche begannen die Kolberger um das Jahr 1300 herum. Der Kirchenbau ist ein typisches Beispiel der Backsteingotik im Ostseeraum. Auffallend ist der massive und wuchtig wirkende Turm, der aus zwei zusammengemauerten Türmen besteht. Bei der Einnahme von Kolberg durch sowjetische und polnische Soldaten im März 1945 wurde der Dom schwer beschädigt und das Gewölbe des Hauptschiffes stürzte ein. Der Innenraum brannte vollständig aus. Das Inferno haben nur wenige Utensilien überstanden, darunter ein vier Meter hoher siebenarmiger Leuchter, den Hans Apengeter in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts angefertigt hatte, ein bronzenes Taufbecken von 1345 und gotisches Chorgestühl (1340). Den Kronleuchter hatte der Dekan Gottfried von Vida gestiftet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Dom zunächst vom Waffenmuseum der Stadt als Ausstellungsfläche genutzt. Nachdem die katholische Kirche die Kirchenruine übernommen hatte, begann im Jahr 1974 der Wiederaufbau. 1986 erhob der damalige Papst Johannes Paul II. den Dom in den Rang einer Basilica minor. Foto: Frank Hilbert
ein Bild vor

powered by webEdition CMS