Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Foto Bromberg (Bydgoszcz), Polen: Gedenkstein Synagoge

Zum ArtikelAlle Fotostrecken
Gedenkstein Synagoge in Bromberg (Bydgoszcz)
Der Gedenkstein erinnert an die Synagoge, die bis 1939 an dieser Stelle in der Innenstadt von Bromberg stand. Unmittelbar nach der Besetzung Polens durch die Deutschen im September 1939 ordneten die Besatzer den Abriss des Gotteshauses an. Das Gebäude wurde geplündert und zerstört. Nur einige wenige architektonische Fragmente konnten gerettet werden. Sie können im Muzeum Okręgowe w Bydgoszczy im. Leona Wyczółkowskiego besichtigt werden. Die zerstörte Synagoge wurde zwischen 1882 und 1884 nach Plänen des Architekten Alfred Muttray errichtet. Initiator des Neubaus war Lewin Louis Aronsohn, ein Bankier, Stadtparlamentarier und Abgeordneter im Preußischen Landtag. Bei der Synagoge handelte es sich um einen einschiffigen Bau mit zwei Türmen an den beiden Ecken der Fassade. Der Gebetsraum bot Platz für 482 Männer. Von den Emporen konnten 400 Frauen den Gottesdiensten folgen. Neben der Synagogen entstanden Ende des 19. Jahrhunderts ein jüdisches Schlachthaus, eine Schule und ein Badehaus (Mykwe) für rituelle Waschungen. Foto: Frank Hilbert
ein Bild zurückein Bild vor