ZDF-Krimi: SOKO Stuttgart „In-Vino-Veritas“ alias SOKO Panjewagen

Szene aus dem ZDF-Krimi "In-Vino-Veritas"
Szene aus dem ZDF-Krimi SOKO Stuttgart „In-Vino-Veritas“. Foto: ZDF

In der letzten Folge der SOKO Stuttgart „In-Vino-Veritas“ am heutigen Donnerstag, dem 29. August 2013 (Erstaustrahlung am 29. Januar 2012),  hat das ZDF wieder einmal eine bunte Palette an Vorurteilen über Polen aufgefahren: Das Erscheinungsbild der vermeintlich polnischen Erntehelferinnen mit ihren Zöpfen und Kopftüchern entsprach dem der Ostarbeiterinnen von anno domini 1943, vermeintlich polnische Männer, die allesamt wie kasachische Schwerverbrecher aussehen, sprachen radebrechend Deutsch mit russischem Akzent. Der Regisseur und der Drehbuchautor haben vermutlich zu tief in ein Wodkaglas geschaut. Eine echt peinliche Nummer. (fh)

ZDF-Film „Eure Mütter, eure Väter“

Was sich als leichtes Unbehagen angebahnt hatte, verwandelte sich bereits nach wenigen Minuten in tiefe Verärgerung. Im dritten Teil des ZDF-Spielfilms „Unsere Mütter, unsere Väter“ überfallen Partisanen der polnischen Heimatarmee einen von deutschen Soldaten eskortierten Güterzug. Waffen werden erbeutet, die in den Viehwaggons zusammengepferchten KZ-Häftlinge jedoch ihrem Schicksal überlassen. „ZDF-Film „Eure Mütter, eure Väter““ weiterlesen