Aus der Witze-Ecke: Oma im Beichtstuhl

Der Pfarrer bittet die Oma in den Beichtstuhl …

Oma: „Nun, also, meine erste Sünde ist, dass ich im Krieg einem jungen, attraktiven Polen in meinem Keller Unterschlupf geboten habe …“

Pfarrer: „Mmh, das ist ja nicht soooo schlimm … und sogar lobenswert … und die nächste? „

Oma: “ Meine zweite Sünde … ich habe den jungen Polen … ich war ja auch noch jung und hübsch … jeden Abend in mein Bett geholt und wir hatten tollen Sex …“

Pfarrer: „… nun ja, auch das wird Gott verzeihen … und die nächste? „

Oma: “ Meine dritte Sünde … ich habe ihm bis heute nicht gesagt, dass der Krieg vorbei ist…“

Aus der Witze-Ecke: Zeitverschiebung Flugzeugabsturz bei Smolensk

Wladimir Putin in einem Gespräch mit Dmitri Medwedew:
„Weißt du, Dima, irgendwie habe ich Schwierigkeiten mit der Zeitverschiebung.“

Dimitri Medwedew: „Warum denn das, Wladimir Wladimirowitsch?“

Wladimir Putin: „Gestern wollte ich dem großen Hu Jintao, unserem Freund und chinesischen Präsidenten, zum Geburtstag gratulieren. Und stell dir vor: Der Geburtstag war bereits einen Tag vorbei. Anschließend rief ich in Warschau an, um der polnischen Regierung mein Beileid zum Flugzeugabsturz bei Smolensk auszusprechen, bei dem der polnische Präsident ums Leben gekommen ist. Die sagten mit dort aber, das Flugzeug sei noch gar nicht losgeflogen.“

„Aus der Witze-Ecke: Zeitverschiebung Flugzeugabsturz bei Smolensk“ weiterlesen

Aus der Witze-Ecke: Mahlzeit, Kowalski

Eine Pension in Kolberg. Ein deutscher und ein polnischer Gast setzten sich zum Mittagsessen an einen Tisch. Der Deutsche erhebt sich höflich vom Stuhl und sagt: „Mahlzeit!“
Der Pole verbeugt sich und sagt: „Kowalski.“
An den darauf folgenden Tagen wiederholt sich die Situation. Am dritten Tag hält es der Pole nicht mehr aus und beklagt sich bei einem Bekannten:„Der Deutsche ist doch ein wahrer Dummkopf. Seit drei Tagen stellt er sich mir jedes Mal beim Essen vor, und ich muss jedes Mal erwidern.“
„Und was sagt der Deutsche genau?“, möchte der Bekannte wissen.
„Immer wieder – Mahlzeit!“
„Nicht er ist ein Dummkopf, sondern du selbst. Mahlzeit ist eine deutsche Grußformel.“
Am nächsten Tag verbeugt sich der peinlich berührte Pole als erster und sagt mit einem breiten Lächeln im Gesicht: „Mahlzeit!“
„Kowalski!“, erwidert der Deutsche strahlend.

Aus der Witze-Ecke: Bettgeflüster

Meine bessere Hälfte und ein ostdeutsches Relikt erzählte mir – einem zugegeben notorischen Morgenmuffel – heute früh zum Aufwachen diesen Witz:
„Was kommt dabei raus, wenn man einen Ossi mit einer Polin kreuzt? Nachwuchs, der zu faul zum Klauen ist!“
Und so etwas muss Frau sich vom eigenen Ehemann gefallen lassen …

Aus der Witze-Ecke: Vier Tore für Polen

Der Trainer der polnsichen Fußballnationalmannschaft Pawel Janas erkundigt sich bei einer Wahrsagerin nach dem Ausgang eines Spiels zwischen Deutschland und Polen. Die Wahrsagerin antwortet: „Die Polen werden in diesem Spiel vier Tore schießen.“ Janas atmet erleichtert auf. „Zwei Tore schießt Klose und zwei Podolski“, fügt die Wahrsagerin hinzu.

Kein Witz! Abitur-Prüfungsaufgabe Englisch

Eine Prüfungsaufgabe für das Fach Englisch an polnischen Gymnasien:

„Während eines Aufenthalts in Großbritannien hast du einen Federzahngrubber mit einem zusätzlichen Satz halbstarrer Grubberzinken sowie einen Ritzer gekauft. Leider war das Ringtonnenlager im Exzenter defekt und es fehlten die Kegelbolzenpassschrauben. Nun möchtest du die Mängel beim Händler reklamieren. Beschreibe die Art der Mängel und teile dem Händler mit, wann du das Gerät gekauft hast. Schlage eine Lösung des Problems vor. Vergiss nicht, die Arbeit mit deinem Namen zu versehen.“

Alles klar? :-)