Auf dem Weg nach Wilna (Vilnius), Litauens Hauptstadt

Bild im Haus der Grenzlandstiftung in Sejny
Haus der Grenzlandstiftung in Sejny. Foto: Frank Hilbert

Heute machen wir von Mragowo auf den Weg nach Wilna  (Vilnius). Bevor wir über die Grenze nach Litauen fahren, legen wir einen kurzen Zwischenstopp in Sejny ein. Allein die Autofahrt von Augustów nach Sejny ist ein Erlebnis. Dichte Wälder und kleine Ortschaften mit Holzhäusern fliegen am Fenster vorbei. Den Ort Sejny dominiert das Dominikanerkloster aus dem 17. Jahrhundert mit einer Mariä-Heimsuchungs-Kirche, deren wuchtige Ausmaße im krassen Gegensatz zur kleinen Ortschaft stehen. Die Kirche ist ein Pilgerort. An Feiertagen kommen hunderte Gläubige nach Sejny, um die aus Lindenholz geschnitzte Madonna („Muttergottes von Sejny“) zu besichtigen, die in einer Seitenkapelle steht. 1975 hatte der damalige Krakauer Bischof Karoł Wojtyla die Madonna gekrönt. Hinter der Kirche erstrecken sich die Klostergebäude, die gerade restauriert werden.

„Auf dem Weg nach Wilna (Vilnius), Litauens Hauptstadt“ weiterlesen