Die Hölle der Frauen – katholische Kirche in Polen

Erstkommunion in Tschenstochau. Foto: Frank Hilbert
Erstkommunion in Tschenstochau. Foto: Frank Hilbert

Die katholische Kirche hatte schon immer ein Problem mit den Frauen. Jahrhunderte lang schrieb die selbsternannte männliche Domäne ihnen vor, wie sie zu leben und was zu denken haben und wie sie von ihrem Unterleib „Gebrauch“ machen dürfen. Selbst die von der Verfassung garantierte Trennung von Religion und Staat und die hart erkämpfte gesetzliche Verankerung der Gleichberechtigung von Mann und Frau konnten nicht am regressiven Beton unter den Ornaten und dessen starken Einfluss auf die Gesellschaft rütteln. Besonders deutlich tritt die Verachtung der Frau beim Thema Empfängnisverhütung und Abtreibung zu Tage. Die Erstere wird von der katholischen Kirche als „pfui“ verboten, die Zweitere aus vermeintlicher Sorge um das ungeborene Leben als Mord – und somit Todsünde – verurteilt. „Die Hölle der Frauen – katholische Kirche in Polen“ weiterlesen