Seit gestern: Hansestadt Marienburg (Malbork)

Die Marienburg in Polen
Blick über die Nogat auf die Marienburg. Foto: Frank Hilbert

Fortan darf sich Malbork (ehem. Marienburg) Hansestadt nennen. Die Mitglieder des Städtebundes „Die Hanse“ haben gestern in Lübeck die Aufnahme Malborks in den Kreis der Hansestädte beschlossen.

Deutsch-polnischer Polizeivertrag vom 15. Mai 2014

Das neue deutsch-polnische Polizeiabkommen  ermöglicht Festnahmen im anderen Land. Das Grenzgebiet wird von einem Streifen auf ganze Bundesländer ausgedehnt.
So können Polizeibeamte fortan auch Straftäter auf dem Territorium des jeweiligen Nachbarlandes vorläufig festnehmen. Bisher mussten sie warten, bis ein einheimischer Polizist am Ort des Geschehens eintraf.
Künftig gilt als Grenzgebiet auf deutscher Seite nicht nur ein Streifen von 30 bis 50 Kilometern um die Grenze, sondern das gesamte Gebiet der Bundesländer Brandenburg, Berlin, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern. (fh)

Fußballspiel Deutschland – Polen: Nette Atmosphäre

Freunde sind gestern kurz vor Beginn des Fußballländerspiels Deutschlang gegen Polen am Hamburger Stadion vorbeigeradelt:
„Nette Atmosphäre“.
Aber: „Der Eintrittskarten „Schwarzmarkt“ lief aber nicht so gut, viele blieben auf ihren Karten sitzen. „ (fh)

Hier einige Foto-Impressionen von der Stimmung vor dem Anpfiff.

Das Spiel endete übrigens unentschieden mit 0 : 0.

ESC-Finale: nur Platz 14 für Donatan & Cleo. Schade.

ESC-Finale 2014: Leider nur Platz 14 für Donatan & Cleo aus Polen mit „My Słowianie – We Are Slavic“.

Wir brauchen Ihre Zustimmung.
Dieser Inhalt wird von Youtube bereitgestellt. Wir binden YouTube-Videos im sogenannten „Erweiterten Datenschutzmodus“ ein, wodurch keine Cookies zu Nutzeraktivitäten erhoben werden, um die Videowiedergabe zu personalisieren. In unserer Cookie-Erklärung sowie in unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie Informationen und Hinweise zu Einstellungs-, Widerrufs- und Widerspruchsmöglichkeiten.

ESC-Finale: „Wir Slawen“ sind dabei

Der polnische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen: Das Video „My Słowanie“ („Wir Slawen“) von Donatan & Cleo mit drallen Mädels in bunten Trachten, derer Anblick jeden deutschen Rentner zum Hochdruckmittelchen greifen lässt, ist auf Youtube mit 42.723.728 ein Hit. Wir drücken Donatan & Cleo für heute Abend die Daumen. (fh)

Wir brauchen Ihre Zustimmung.
Dieser Inhalt wird von Youtube bereitgestellt. Wir binden YouTube-Videos im sogenannten „Erweiterten Datenschutzmodus“ ein, wodurch keine Cookies zu Nutzeraktivitäten erhoben werden, um die Videowiedergabe zu personalisieren. In unserer Cookie-Erklärung sowie in unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie Informationen und Hinweise zu Einstellungs-, Widerrufs- und Widerspruchsmöglichkeiten.

Polen – wirtschaftlicher Gewinner oder Verlierer der Europäischen Union?

Diskussionsrunde im Kieler Landtag
Die Diskussionsrunde: Janusz Tycner, Marek Sorgowicki, Wilfried Saust, Vorsitzender der Europa Union Kiel, und Peter Kokocinski, Vorstandsvorsitzender der DPG Kiel.
Foto: Frank Hilbert

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des EU-Beitritts Polens präsentierte der polnische Publizist Janusz Tycner am gestrigen Abend vor über 100 Gästen im Kieler Landeshaus ein Resümee und eine tiefgehende Analyse.

„Polen – wirtschaftlicher Gewinner oder Verlierer der Europäischen Union?“ weiterlesen

NEVER FORGET. TO VOTE. – A NAZI-FREE EUROPE, FEAT. RAINER HÖSS

Wir brauchen Ihre Zustimmung.
Dieser Inhalt wird von Youtube bereitgestellt. Wir binden YouTube-Videos im sogenannten „Erweiterten Datenschutzmodus“ ein, wodurch keine Cookies zu Nutzeraktivitäten erhoben werden, um die Videowiedergabe zu personalisieren. In unserer Cookie-Erklärung sowie in unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie Informationen und Hinweise zu Einstellungs-, Widerrufs- und Widerspruchsmöglichkeiten.

„Never Forget. To Vote.“ ist ein Werbespot der schwedischen Sozialdemokraten, in dem Rainer Höss, der Enkel des KZ-Auschwitz-Kommanden Rudolf Höss, die Hauptrolle spielt. Er appelliert an die Zuschauer, nicht die “dunkle Vergangenheit” zu vergessen und bei den Europawahlen im Mai 2014 für die demokratischen Parteien zu stimmen. Weil in den vergangenen Jahren rechtspopulistische Parteien in Europa einen enormen Aufschwung erlebt haben, ist dieser Spot immer noch hochaktuell.

Rainer Höss setzt sich seit Jahren kritisch mit der NS-Vergangenheit seines Großvater auseinander, der nach dem Zweiten Weltkrieg in Polen als Kriegsverbrecher zum Tode verurteilt und in Auschwitz gehängt wurde. (fh)