I. Weltkrieg: Erinnerung an Schlacht um Przemyśl

Feldmarschall und Erzherzog Friedrich
Feldmarschall und Erzherzog Friedrich (Mitte) auf Besuch in der Festung Przemysl nach Wiedereroberung in Juni 1915.

Eine der ersten und blutigsten Schlachten des I. Weltkrieges fand 1914 um die Festung Przemyśl statt. Russische Truppen versuchten im Herbst 1914 die damals zum Habsburger Reich gehörende Festung zu erobern. Erst nach einer weiteren Belagerung im Frühjahr 1915 wurde Przemyśl erobert. An das historische Ereignis wird in der südostpolnischen Stadt unter anderem mit einer Gedenkfeier zum 100. Jahrestag des Kriegsbeginns vom 18. bis 20. Juli sowie verschiedenen Ausstellungen erinnert. (fh)

„I. Weltkrieg: Erinnerung an Schlacht um Przemyśl“ weiterlesen

Das Nagelkreuz von Coventry und Versöhnungsarbeit mit Mittel- und Osteuropa

Nagelkreuz von Coventry
Nagelkreuz von Coventry. Foto: Frank Hilbert

Wieder einmal ist mir in der Kieler Nikolaikirche etwas aufgefallen: ein kleines Nagelkreuz – das sog. „Nagelkreuz von Coventry„. Die Kathedrale von Coventry (England) wurde in der Nacht vom 14. auf den 15. November 1940 von deutschen Bombern zerstört. Der damalige Domprobst ließ die Worte „Father forgive“ an die Chorwand der Ruine anbringen, die heute den Kern des Versöhnungsgebetes von Coventry bilden.

„Das Nagelkreuz von Coventry und Versöhnungsarbeit mit Mittel- und Osteuropa“ weiterlesen

Anna Jantar in memoriam

Natalia Kukulska
Natalia Kukulska vor einem Foto ihrer Mutter Anna Jantar. Foto: Przemek Bednarczyk (www.bedur.com)

Am 14. März 1980 kam die  beliebte polnische Schlagersängerin Anna Jantar auf dem Rückflug vor New York kurz vor der Landung am  Warschauer Flughafen beim Flugzeugabsturz ums Leben. Bei der Katastrophe starben alle 77 Passagiere und 10 Besatzungsmitglieder. (fh)

Wir brauchen Ihre Zustimmung.
Dieser Inhalt wird von Google Youtube bereitgestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden unter Umständen personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt, die auch zu Marketingzwecken verwendet werden können. In unserer Cookie-Erklärung sowie in unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie Informationen sowie Hinweise zu Einstellungs-, Widerrufs- und Widerspruchsmöglichkeiten. Inhalt aktivieren.
Anna Kukulska singt das wohl bekannteste Lied ihrer Mutter: „Tyle słońca w całym mieście“

Hörsaal-Slam: Macht nachdenklich

Der Auftritt von Julia Engelmann macht nachdenklich. Man sollte – nachdem man das Video gesehen hat – den ein oder anderen Konjunktiv aus seinem Wortschatz und seinem Leben streichen.

Wir brauchen Ihre Zustimmung.
Dieser Inhalt wird von Google Youtube bereitgestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden unter Umständen personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt, die auch zu Marketingzwecken verwendet werden können. In unserer Cookie-Erklärung sowie in unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie Informationen sowie Hinweise zu Einstellungs-, Widerrufs- und Widerspruchsmöglichkeiten. Inhalt aktivieren.

„Polenaktion“ 1938: Ausweisung von Juden mit polnischer Staatsangehörigkeit – mein Großonkel berichtete

Artikel "Beschämende Wahrheit"
Artikel „Beschämende Wahrheit“ von Władysław Woyno.

Bei meinen Familiennachforschungen stoße ich immer wieder auf Informationen, die mir für einen deutsch-polnischen Blog geeignet scheinen und die ich mit meinen Lesern teilen möchte. So auch jetzt, nachdem ich in einem Online-Archiv einen interessanten Zeitungsartikel meines Großonkels Władysław Woyno über die „Polenaktion“, die Zwangsausweisung von Juden mit polnischen Pässen aus dem Deutschen Reich 1938, gefunden habe. Władysław, studierter Jurist und politischer Journalist, war trotz seiner adligen Herkunft ein überzeugter und engagierter Sozialist. Unter dem Pseudonym Włodzimierz Lencki publizierte er in den 1930er Jahren gesellschaftskritische Beiträge in polnischer Tages- und Wochenpresse.

„„Polenaktion“ 1938: Ausweisung von Juden mit polnischer Staatsangehörigkeit – mein Großonkel berichtete“ weiterlesen

Bundeskanzlerin Merkel reist morgen nach Polen

Bundeskanzlerin Angela Merkel
Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: CDU Deutschlands / Dominik Butzmann

Die Krisendiplomatie in Sachen Ukraine geht weiter. Nachdem bereits der deutsche Außenminister Frank Walter Steinmeier seit gestern durch die baltischen Staaten tourt, wird morgen Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Polen fliegen. Thema auch ihrer Reise: die Lage in der Ukraine.

Geplant ist ein Vier-Augen-Gespräch zwischen Merkel und dem polnischen  Ministerpräsidenten Donald Tusk. Im Anschluss wird es einen gemeinsamen Pressetermin geben. (fh)