Einstellungstest für eine Putzfrau bei einer katholischen Tageszeitung

Heute in der Wochenzeitung „NIE“ gelesen: Eine Journalistin dieser Zeitung bewarb sich in cognito um die Stelle einer Putzfrau, ausgeschrieben durch die ultrakatholische Tagezeitung „Nasz Dziennik“. An Stelle eines Vorstellungsgesprächs wurde sie gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Hier ein Auszug aus dem überaus lesenswerten (und langen) Fragenkatalog:

„Einstellungstest für eine Putzfrau bei einer katholischen Tageszeitung“ weiterlesen

Aus der Witze-Ecke: Zwei Hunde

Ein Hund aus der DDR und ein polnischer Hund treffen sich auf einer Oderbrücke zwischen Polen und der DDR. Fragt der deutsche Hund: „Was möchtest du in der DDR?“ „Ich möchte mal so richtig fressen“, antwortet der polnische Hund. „Und was willst du in Polen?“ fragt der polnische Hund. „Einmal ganz laut Bellen“, lautet die Antwort.

Rettet das Rospuda-Tal!

Trotz heftigster Proteste zahlreicher polnischer und ausländischer Naturschützverbände, Naturfreunde und trotz (umwelt-) rechtlicher Einwände der Europäischen Kommission gab der polnische Umweltminister Jan Szyszko am 4. Februar 2007 grünes Licht für den Bau der Autobahn Via Baltica – mitten durch die Urwälder von Augustów und einen Nationalpark im Nordosten Polens.

Rospuda-Tal in Polen
Der Fluss Rospuda. Foto: Artur Mikołajewski, Rospuda river1, CC BY-SA 3.0
„Rettet das Rospuda-Tal!“ weiterlesen

Wojciech Jaruzelski – Vom General zum Gefreiten

General Wojciech Jaruzelski und andere ehemalige Militärs des kommunistischen Regimes in Polen, die für die Verhängung des Kriegszustands im Dezember 1981 verantwortlich waren, sollen zu Gefreiten degradiert werden. Jaruzelski war in dieser Zeit auch Staatsratsvorsitzender der Volksrepublik Polen.

Porträt des ehemaligen polnischen Ministerpräsidenten Wojciech Jaruzelski
Porträt des ehemaligen polnischen Ministerpräsidenten Wojciech Jaruzelski. Foto: Unknown authorUnknown author, Wojciech Jaruzelski, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons
„Wojciech Jaruzelski – Vom General zum Gefreiten“ weiterlesen

Siegerehrung Handball-WM

18:15 Uhr: Die Siegerehrung hat begonnen. Die Dänen sind die Dritten bei der WM. Die Staatspräsidenten von Deutschland und Polen, Horst Köhler und Lech Kaczyński, überreichen die Medaillen. Die Dänen hatten gegen Polen im Kampf um den Einzug in das Finale verloren. Die polnische Presse entschuldigte sich fast bei den Nordeuropäern – so leid taten ihnen die sympathischen dänischen Spieler.

18:20 Uhr: Lech Kaczyński überreicht die Silbermedaillen an die polnischen Spieler.

18:25 Uhr: Das Publikum tobt vor Begeisterung, als die deutschen Spieler zur Siegerehrung antreten. Alle Spieler tragen Heiner-Brand-Erinnerungsschnurbärte. Köhler überreicht die die Goldmedaillen.

18:35 Uhr:  Ab jetzt wird gefeiert.

Handball-WM: Deutschland ist Handball-Weltmeister

Polen vergibt seine Chance auf den WM-Titel im Handball: Deutschland ist Weltmeister. Wie im Vorrundenspiel lieferten sich die beiden Mannschaften ein unglaublich spannendes Spiel. Die deutsche Mannschaft führte lange Zeit mit vier Toren. In der 44. Minute verkürzte Polen auf 22 : 21. Daraufhin scheiterten die polnischen Spieler wieder und wieder am deutschen Torwart. Am Ende siegte das DHB-Team – angetrieben von den 19.000 Zuschauern – mit 29 : 24 (17 : 13). Herzlichen Glückwunsch! Schade für Polen. (fh)

Handball-WM: Handball-Krimi geht weiter

Die polnische Handball-Nationalmannschaft hat gestern in Hamburg das Finale der Weltmeisterschaft erreicht. In einem äußerst spannenden Spiel setzten sich die Polen in der zweiten Verlängerung mit 36:33 gegen die Dänen durch. Am Sonntag treffen die polnischen Handballer in der Köln-Arena zum zweiten Mal auf Deutschland, das gestern einen Sieg (32:31) gegen den Europameister Frankreich errungen hat. (fh)