Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Unternavigation Städte & Regionen

Das Długosz-Haus

  • Auf Facebook verbreiten
  • Auf Twitter verbreiten
  • Auf Google+ verbreiten

Das unweit des Collegium Gostomianum in einem abgeschiedenen Gärtchen gelegene Dlugosz-Haus wurde im Jahr 1476 errichtet. Benannt wurde es nach dem berühmten polnischen Historiker und Chronisten Jan Długosz, der das gotische Backsteingebäude für Zwecke der Sandomirer Missionsbrüder stiftete. Heute beherbergt das Haus die sakrale Sammlung des Diözesanmuseums.

Neben liturgischen Gegenständen, reich bestickten Messgewändern oder Heiligenbildern kann der Besucher hier auch so kuriose Dinge wie ein Kästchen mit Haaren von Napoleon, die Pfeife des Dichters Adam Mickiewicz, ein Brötchen aus der Zeit der Schwedenflut (17. Jahrhundert) sowie einen Splitter von einer Holztür, die zu einer Folterkammer führte, bestaunen.

Besonders erwähnenswert sind die sehr angenehme Atmosphäre und eine erholsame Ruhe fernab der städtischen Hektik, die das Museum ausstrahlt. Schon aus diesem Grund lohnt sich ein Besuch. (fh)

Sehenswürdigkeit

Jan-Długosz-Haus (Dom Jana Długosza)
ul. Długosza 9
27-600 Sandomierz
Tel.: +48 (0) 15 8332670
E-Mail: muzeum@sandomierz.opoka.org.pl
Internet: www.domdlugosza.sandomierz.org

Öffnungszeiten:
1. April bis 31. Oktober: Di - Sa 9.00 - 16.00 Uhr, So und an Feiertagen 13.30 - 16.00 Uhr
1. November bis 31. März: Di - Sa 9.00 - 15.00 Uhr, So und an Feiertagen 13.30 - 15.00 Uhr

Touristeninformation

Centrum Informacji Turystycznej
Rynek 20
27-600 Sandomierz
Tel.: +48 (0) 15 6446105
E-Mail: informacja@sandomierz.travel

Karte

Sandomierz, Rynek 20, 27-600
Sandomierz, Rynek 20, 27-600 Sandomierz (Google Maps)