Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Unternavigation Städte & Regionen

Marienburg (Malbork) - Geschichte in Zahlen

um 1274:Baubeginn mit dem nördlichen Flügel
1276:Einzug des Komturs
1280:Konvent aus Zantyr kommt in die Burg
1309:Ankunft des Hochmeisters, Siegfried von Feuchtwangen
1382:Baubeginn des Palastes des Hochmeisters

Sommerremter in der Marienburg (Malbork)
Sommerremter in der Marienburg. Fotos: Frank Hilbert

1410:Nach der Schlacht von Tannenberg belagern Polen die Stadt.
1457:Übernahme der Burg durch den polnischen König Kazimierz Jagiełło
1466:Unterzeichnung des Zweiten Thorner Friedens. Der Deutsche Orden verliert Westpreußen, wo die Marienburg liegt. Der Orden verlässt die Burg und verlegt seinen Hauptsitz nach Königsberg.
1773:Die Burg wird preußische Kaserne.
1817:Beginn der Restaurierung
1882:Beginn der Restaurierung unter der Leitung von Konrad Steinbrecht
1945:Die Nazis erklären die Burg zur Festung. Bei der Einnahme durch die Rote Armee wird sie zu 50 Prozent zerstört.
1961:Beginn des Wiederaufbaus durch polnische Restauratoren

Skulpturen der Hochmeister des Deutschen Ordens in der Marienburg
Die vier Statuen mit den Darstellungen von vier Hochmeistern des Deutschen Ordens sind die Überreste eines Denkmals für Friedrich den Großen, das nach dem II. Weltkrieg eingeschmolzen wurde.

7. Dezember 1997:Die Marienburg wird in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.
2014:Beginn der Restaurierungsarbeiten in der Marienkirche im Hochschloss und Startschuss für den Wiederaufbau der Marienstatue an der Ostwand der Schlosskirche.
17. April 2016:Der Wiederaufbau der mit 300.000 Glassteinen verzierte Marienstatue ist abgeschlossen. Abgeschlossen werden konnten auch die Restaurierungsarbeiten in der Marienkirche. Das Sterngewölbe wurde auf Grundlage von historischen Fotografien restauriert.
2014Abschluss der Restaurierungsarbeiten an der Annenkapelle, in der sich die Gräber von 11 Hochmeistern befinden. Wiederhergestellt wurden unter anderem die Altarmensa und Malereien, die Ende des 19. Jahrhunderts von Conrad von Steinbrecht stammten, der für die damaligen Restaurierungsarbeiten verantwortliche war.

Sehenswürdigkeit

Muzeum Zamkowe w Malborku)
ul. Starościńska 1
82-200 Malbork
Tel.: +48 (0) 55 6470800
Fax: +48 (0) 55 6470978
E-Mail: kasa@zamek.malbork.pl
Internet: www.zamek.malbork.pl

Öffnungszeiten:

Sommersaison 1. Mai - 30. September
Öffnungszeiten der Ausstellungen:
täglich 09.00 - 19.00 Uhr

Öffnungszeiten des Schlossgebietes:
täglich 09.00 - 20.00 Uhr

Wintersaison 1. Oktober - 30. April
Öffnungszeiten der Ausstellungen:
täglich 10.00 - 15.00 Uhr

Öffnungszeiten des Schlossgebietes:
täglich 10.00 - 16.00 Uhr



Anmerkung:

Ticketservice:
Tel.: +48 (0) 55 64 70 976, 64 70 978
Fax: +48 (0) 55 64 70 977
E-Mail: kasa@zamek.malbork.pl

Karte

Marienburg (Malbork) - Schlossmuseum in Malbork, ul. Starościńska 1, 82-200
Marienburg (Malbork) - Schlossmuseum in Malbork, ul. Starościńska 1, 82-200 Malbork (Google Maps)