Staatlich anerkannte und ermächtigte Übersetzerin
der polnischen Sprache (§ OLG Schleswig-Holstein)
Papenkamp 8-10
24114 Kiel
Tel.: +49 (0) 431 1227765
Handy: +49 (0) 160 8310782
E-Mail: info@polish-online.com
Internet: www.polish-online.com

Internetadresse der ausgedruckten Seite:
http://www.polish-online.com/polen/reisetipps/zollbestimmungen.php
Ausgegeben am Donnerstag, dem 27.11.2014, um 12.49 Uhr.


Zollbestimmungen in Polen


Wagen des Zoll an der Grenze zu Polen
Foto: Frank Hilbert Seit dem 1. Mai 2004 gehört Polen zum Binnenmarkt der Europäischen Union (EU). Damit entfallen an der Grenze zu Polen die Zollkontrollen. Für Waren des privaten Gebrauchs gibt es für die Einfuhr nach Deutschland  aus EU-Staaten  allerdings sogenannte Richtmengen, die einzuhalten sind. Möchten Sie größere Mengen einführen, müssen Sie nachweisen, dass Sie die Waren für den privaten Gebrauch benötigen.


Richtmengen für die abgabenfreie Einfuhr seit dem 1. Januar 2009

Tabakwaren

  • 800 Zigaretten oder
  • 400 Zigarillos oder
  • 200 Zigarren oder
  • 1.000 Gramm Rauchtabak

Bei der Einfuhr von Zigaretten aus Polen bitte beachten:

Seit dem 1. Januar 2009 dürfen aus Polen 800 Zigaretten für den eigenen Verbrauch pro Person steuerfrei nach Deutschland mitgebracht werden. Die Steuerbefreiung bezieht sich aber ausschließlich auf Zigaretten mit polnischen Steuerzeichen bzw. auf Zigaretten mit Steuerzeichen anderer Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Eine neue Obergrenze für die Einfuhr von Zigaretten gibt es seit dem 1. Januar 2014 für Zigaretten aus Bulgarien, Lettland, Litauen, Ungarn und Rumänien. Aus diesen Ländern dürfen Privatpersonen lediglich Zigaretten bis zu einer Menge von 300 Stück steuerfrei einführen.

Alkohol

  • 10 Liter Spirituosen und
  • 20 Liter Zwischenerzeugnisse (z. B. Likörwein, Wermutwein) und
  • 90 Liter Wein (davon maximal 60 Liter Schaumwein) und
  • 110 Liter Bier

Kaffee

  • 10 Kilogramm Röstkaffee oder löslicher Kaffee 

Kraftstoff

  • Tankinhalt plus 20 Liter im Kanister

Kulturgüter
Die Ausfuhr von Kunstwerken, Antiquitäten, Büchern und anderen Gegenständen, die vor dem 9. Mai 1945 hergestellt wurden, ist nur mit Genehmigung des Denkmalkonservators der jeweiligen Wojewodschaft bzw. der Nationalbibliothek in Warschau erlaubt.

Die Einfuhr von Waffen (auch Tränengassprays, Gaspistolen und Schreckschusspistolen) ist verboten.

Aus rechtlichen Gründen sind alle Angaben unverbindlich!


Kontakt:

Bundespolizei
Heinrich-Mann-Allee 103
14473 Potsdam
Tel.: +49 (0) 800 6 888 000 (kostenlose Hotline)

Weiterführende Infos




Logo Weblog "Atelier Polen"

Polen Botschaften & Konsulate
Polen Reisetipps
Polnische Rezepte




Veranstaltungen / Termine...