Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Rathaus von Sandomierz

Sandomierz

Wer den Turm am Opatower Tor, der Teil der mittelalterlichen Stadtmauer ist, besteigt, kommt vielleicht beim Anblick der Altstadt zu dem Trugschluss, Sandomierz sei recht überschaubar und könne in einer Stunde "abgehakt" werden. Weit gefehlt. Nehmen Sie sich mindestens einen Tag Zeit für die Sehenswürdigkeiten der malerischen Stadt an der Weichsel - Sie werden es nicht bereuen. [Weiterlesen]

Eingang zum Długosz-Haus in Sandomierz

Sandomierz - Das Długosz-Haus

Aus: Heiligkreuz

Das unweit des Collegium Gostomianum in einem abgeschiedenen Gärtchen gelegene Dlugosz-Haus wurde im Jahr 1476 errichtet. Benannt wurde es nach dem berühmten polnischen Historiker und Chronisten Jan Długosz, der das gotische Backsteingebäude für Zwecke der Sandomirer Missionsbrüder stiftete. Heute beherbergt das Haus die sakrale Sammlung des Diözesanmuseums. [Weiterlesen]

 Im Hauptschiff der Katedrale (Dom) von Sandomierz

Dom von Sandomierz

Aus: Heiligkreuz

An der selben Stelle, wo sich heute der Dom über der Stadt erhebt, stand einst eine romanische Kirche, die in 1349 während der Überfälle der Litauer und Tataren auf die Stadt zerstört wurde. Bereits 1360 stiftete der damalige König von Polen Kasimir der Große eine neue Kirche, die aber erst 1818 - im Jahr der Gründung des Sandomirer Bistums - in den Rang eines Doms erhoben wurde. [Weiterlesen]

Opatower Tor in Sandomierz

Sandomierz - das Opatower Tor

Aus: Heiligkreuz

Das Stadttor aus dem 14. Jahrhundert wurde von dem Piastenkönig Kazimierz Wielki (Kazimir dem Großen) gestiftet. Es ist ein im gotischen Stil errichteter Turm, der einen Aufbau aus der Renaissance besitzt. [Weiterlesen]

Das könnte Sie auch noch interessieren