Polish Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Paddeln auf der Krutynia

Die Paddelroute auf der Krutynia zählt zu den bekanntesten und schönsten Routen Polens. Der fast 100 km lange, kristallklare Fluss Krutynia verläuft durch die Johannisburger Heide und ab dem Mokre- See durch das Masurische Landschaftsschutzgebiet. Er entspringt nördlich vom Dorf Warpuny und mündet in den Bełdany-See in der Nähe des Dorfes Iznota.

Krutynia
Foto: Frank Hilbert

Die Route führt durch sechzehn Seen (Warpuńskie, Zyndackie, Gielądzkie, Lampackie, Lampasz, Kuno, Długie, Białe, Gant, Zyzdrój Wielki, Zyzdrój Mały, Spychowskie, Zdróżno, Uplik, Mokre, Krutyńskie, Gardyńskie) und mehrere Flussabschnitte, die durch natürliche Kanäle miteinander verbunden sind. Will man die gesamte Strecke (Dauer: ca. 8-10 Tage) abfahren, beginnt man am besten in Sorkwity, einem Dorf unweit von Mrągowo.

Die Tour ist auch für Ungeübte und ältere Menschen geeignet, denn man fährt ausschließlich mit dem Strom. Auf der Strecke befinden sich mehrere Zeltplätze, die am Ende jeder Tagesetappe genutzt werden können. Die Bootsstationen des polnischen Tourismusverbandes PTTK bieten auch Übernachtungen in Holzhütten an. Wem das zu urig ist, kann auch in Pensionen oder in einem der wenigen Hotels auf der Route übernachten. Die Bootsverleiher übernehmen gern die gesamte Organisation, von der Vermietung und dem Transport der Boote über die sichere Unterstellung des Autos bis hin zur Buchung von Übernachtungsmöglichkeiten. Kajaks gibt in allen Größen und Preisklassen. Auf Wunsch werden auch geführte Touren angeboten.

Die Paddel-Route auf der Krutynia

0,0 km - Startpunkt der Paddeltour am Lampackie-See in Sorkowity. Sehenswürdigkeiten von Sorkwity: im Stil der englischen Gotik erbautes Schloss aus dem 19. Jahrhundert und eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert mit barocker Innenausstattung.

1,8 km - Einfahrt in den Lampasz-See

6,5 km - Flussabschnitt "Sobiepanka"

8,0 km - Mündung des Sobienanka in den Kujno-See

9,0 km - Ausfahrt aus dem Kujno-See

10,5 km - Brücke an der Verbindungsstraße Szczytno-Mrągowo

11,0 km - Dłużec-See am Dorf Dłużec

14,7 km - kurzer Flussabschnitt zum Białe-See

15,1 km - Białe-See. Am Westufer das PTTK-Wassersportzentrum "Bieńki"

19,6 km - Gant-See (wunderschöne, schattenspendende Waldlandschaft)

22,3 km - Austritt aus dem Gant-See, Weiterfahrt durch ein Urwaldgebiet

23,8 km - Links halten! (Rechterhand ist der Babant-Fluss, ein Nebenfluss von Krutynia)

26,5 km - Am rechten Flussufer: PTTK-Wassersportzentrum Babięta

27,5 km - Dorf Babięta mit einer kleinen alten Mühle, die heute als Wasserkraftwerk genutzt wird. Hier muss das Kanu huckepack über eine Straße getragen werden.
29,5 km - Zyzdrój-See

30,1 km - Liebesinsel. Hier kann man eine Ruhepause einlegen.

36,0 km - Zyzdrój-Mały-See

38,9 km - Staudamm und eine stillgelegte Schleuse
41,1 km - PTTK-Wassersportzentrum in Spychowo. Unmittelbar an den Ort grenzt die Johannisburger Heide (Puszcza Piska) an.

41,9 km - Brücke an der Verbindungsstraße Rozogi-Mrągowo

45,6 km - Zdrużno-See. Hier biegt man nach links ab, umrundet eine Landzunge und gelangt zu einer Bucht.

48,1 km - Seeenge zwischen dem Zdrużno- und dem Uplik-See mit dem Vogelreservat Czaplisko-Ławny.

50,7 km - Brücke an der Verbindungsstraße Mrągowo-Ruciane Nida

51,7 km - PTTK-Wassersportzentrum in Zgon

58,8 km - Bucht des Mokre-Sees. Hier müssen die Kanus über ein Wehr getragen werden.

58,9 km - Krutyńskie-See. An dieser Stelle beginnt das Naturschutzgebiet Krutyn (ca. 274 Hektar groß).

63,5 km - PTTK-Wassersportzentrum in Krutyń. In Krutyń haben die Direktion des Masurischen Landschaftsparks und ein naturkundliches Museum ihren Sitz.

66,4 km - Zielony Lasek. An der ehemaligen Mühle (heute Wasserkraftwerk) müssen die Kajaks umgetragen werden. Für ein paar Zlotys besorgen es geschäftssinnige Dorfkinder.

72,8 km - Schmaler Abzweig in den Duś-See. Hier, in dem Dorf Wojnowo, steht das sehenswerte orthodoxe Philliponenkloster mit seiner schönen Ikonensammlung.

73,5 km - Brücke an einer Landstraße

75,7 km - Dorf Ukta mit einer Brücke an der Verbindungsstraße Ruciane Nida- Mrągowo

76,7 km - PTTK-Wassersportzentrum Ukta

82,9 km - PTTK-Wassersportzentrum Nowy Most. Etwa 5 km vom Wassersportzentrum entfernt befindet sich der Wildpark Kadzidłowo.

85,6 km - Gardyńskie-See. Nach der Einfahrt in diesen See einen Bogen nach rechts machen, um die Seeenge zu finden, die in den Malinówko-See führt.

86,1 km - Malinówko-See
89,2 km - Dorf Iznota

91,0 km - Mündung der Krutynia in den Bełdany-See

93,0 km - Endstation: PTTK-Wassersportzentrum in Kamień
(fh>)

Wetter

Krutinnen (Krutyń), Polen28.03.2017 – 10:13 Uhr
wolkenbedeckt
KrutinnenWetter Polen7 °CLuftfeuchte: 87%
Luftdruck: 1018 hPa
Windgeschwindigkeit: 3.1 m/s
(CC BY-SA 2.0: OpenWeatherMap)

Touristeninformation

Informacja Turystyczna w Mikołajkach
Plac Wolności 7
11-730 Mikołajki
Tel.: +48 (0) 87 4216850
E-Mail: it@mikolajki.pl

Karte

Nikolaiken (Mikołajki), Plac Wolności 7, 11-730
Nikolaiken (Mikołajki), Plac Wolności 7, 11-730 Mikołajki (Google Maps)