Logo Polish-Online
Polen: Übersetzungsdienst & Reiseinfos
Barbara Anna Woyno M. A. - Übersetzungen polnisch-deutsch-polnisch

Hauptnavigation

Fotos von der Kathedrale in Danzig Oliva, Polen: Rokoko-Orgelprospekt

Zum ArtikelAlle Fotostrecken
Rokoko-Orgelprospekt Oliva
In der Mitte des 18. Jahrhunderts erhielt der junge Orgelbauer Johann Wilhelm Wulff von Abt Jacek Rybiński den Auftrag, in der Kirche des Zisterzienserklosters eine neue Hauptorgel zu bauen. Doch bevor er mit der Arbeit beginnen konnte, schickte ihn der Abt auf eine Weiterbildungsreise durch Mitteleuropa, auf der er verschiedene Orgeln besichtigen und sich mit deren Konstruktion vertraut machen sollte. Nach seiner Rückkehr trat Wulff dem Zisterzienserkonvent bei und begann 1763 mit dem Bau der Orgel an der Westempore der Klosterkirche. Aus Platzmangel errichtete er das Orgelprospekt in einer halbrunden Form. Zur Rokoko-Dekoration des Orgelprospektes gehören 26 Engelsfiguren, die Posaunen und Trompeten in ihren Händen halten und sich bewegen, wenn auf der Orgel gespielt wird. Bei der Arbeit halfen Wulff eine Reihe von Mönchen. Zwei von ihnen, Joseph Gross und Bruder Alanus, taten sich als besonders talentierte Holzschnitzer hervor. Nach der ersten Teilung Polens 1772 gelangte Oliva zu Preußen. Trotz finanzieller Schwierigkeiten setzte der Zisterzienserorden unter Abt Rybiński den Bau der Orgel fort, bis dieser 1782 starb. Zu dessen Nachfolger wurde Karl von Hohenzollern, der von Wulff größere Umbauten an der Orgel forderte. Wulff arbeitete aus unbekannten Gründen nicht weiter an der Orgel. Sie wurde vom Danziger Orgelbauer Friedrich Rudolf Dalitz zwischen 1790 und 1793 vollendet. Dalitz setzte dabei die von Karl von Hohenzollern geforderten Änderungswünsche um. Obwohl die Orgel bis in das 21. Jahrhundert hinein mehrmals umgebaut, restauriert und modernisiert worden ist, stammen wesentliche Teile noch immer aus der Bauzeit unter der Leitung von Wulff. Dazu gehören zum Beispiel die 445 Prospektpfeifen. Als Mönch trug Johann Wilhelm Wulff den Namen Bruder Michael. Während der mit dem Bau der Orgel beschäftigt war, studierte er übrigens Theologie und erhielt 1776 die Priesterweihe. Die unter seiner Leitung errichtete Orgel gehört zu den größten und schönsten in Europa. Bis heute. Jedes Jahr findet in Oliva das Internationale Orgelfestival statt, das von der Gesellschaft der Freunde der Archiekathedrale in Danzig Oliva organisiert wird. Auch sonst stehen die Register der Orgel nicht still. Täglich erklingen die Pfeifen der Orgel mehrmals für die unzähligen Besucher der Kathedrale. Foto: Frank Hilbert
ein Bild zurückein Bild vor