Weimarer Dreieck: Merkel trifft in Warschau Komorowski und Sakozy

Bundeskanzlerin Angela Merkel trifft sich heute in Warschau mit den Staatschefs von Polen und Frankreich, Bronisław Komorowski und Nicolas Sarkozy. Beim Gipfeltreffen des Weimarer Dreiecks im Schloss Wilanów bei Warschau sollen vordergründig europapolitische Themen behandelt werden.

Was ist das Weimarer Dreieck?

Das am 28. August 1991 in Weimar bei einem informellen Treffen der damaligen Außenminister Deutschlands, Frankreichs und Polen begründete „Komitee zur Förderung der Deutsch-Französisch-Polnischen Zusammenarbeit“ (das so genannte „Weimarer Dreieck“) diente in erster Linie als Gesprächs- und Konsultationsforum der Regierungen der drei Länder.  Mit der Dialogplattform wollten Deutschland und Frankreich ursprünglich die Annäherung Polens an Nato und EU unterstützen. Die heutige Zielsetzung des Weimarar Dreiecks ist die Abstimmung der Politik der drei Staaten. (fh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*