Steinbach doch nicht im Stiftungsrat

Der Bund der Vertriebenen (BdV) zieht die Nominierung Erika Steinbachs für den Stiftungsrat des geplanten Berliner Dokumentationszentrums „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ zurück. Frau Steinbach selbst habe nach Auskunft des Präsidiums des BdV gebeten, sie vorläufig nicht für den Stiftungsrat zu nominieren. Aus Protest jedoch will der BdV keinen anderen Kandidaten benennen. (fh)

 

Ein Gedanke zu „Steinbach doch nicht im Stiftungsrat“

  1. Danke Frau Steinbach, dass Sie sich zurückgezogen haben. Nicht nur, dass ich es für falsch gehalten habe, dass Sie mit Ihrer Vorgeschichte einen Platz im Stiftungsrat anstebten. Sie boten auch eine einfache Zielscheibe für Polen die nach dem Haar in der Suppe suchen.
    Ich warte eigentlich jetzt darauf welche deutsche Zielscheibe die Gruppe der Polen die anders denken als sie reden jetzt aufbauen werden.
    D.R.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*