Rospuda-Tal: Ultimatum für Polen

Die Europäische Kommission hat der polnischen Regierung ein Ultimatum bezüglich der Baugenehmigung für die Umgehungsstrecke um die Stadt Augustów (Teilstrecke der Autobahn Via Baltica), die durch das Naturschutzgebiet Rospuda-Tal verlaufen soll, gestellt:
Falls die polnische Regierung ihre Genehmigung für den Bau nicht binnen einer Woche zurückziehe, werde die Europäische Kommission eine Klage gegen Polen beim Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften einreichen.

Entgegen den Beteuerungen des polnischen Umweltministers (Jan Szyszko), dass der Bau einer 500 Meter langen Rampenbrücke über dem Niedermoor des Rospuda-Tals legal und konform mit den EU-Gesetzen sei, weil man die durch den Bau der Autobahn entstandenen Umweltschäden wiedergutmachen könne, betonte Stavros Dimas, EU-Kommissar für Umwelt, dass Umweltschäden solchen Ausmaßes keineswegs rekompensiert werden könnten. Experten für Umweltfragen (deren Meinung die Europäischen Kommission eingeholt hat) gehen davon aus, dass ein Torfmoor wie das im Rospuda-Tal ca. 10.000 Jahre bräuchte, um sich wieder zu erholen.

Die Europäische Kommission legte der polnischen Regierung deshalb nahe, schnellstmöglich eine alternative Strecke für den Bau der Autobahn zu erarbeiten. Im Falle einer Niederlage vor dem Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften drohen Polen Bußgelder in Millionenhöhe.

Inzwischen laufen die Protestaktionen der Umweltschützer im Rospuda-Tal weiter auf Hochtouren – jedoch nicht immer mit Billigung der einheimischen Bevölkerung. So schreibt Adam Wajrak (polnischer Publizist und einer der führenden Köpfe der Protestaktionen) in seinem Blog (http://adamwajrak.blox.pl/html), Unbekannte hätten gestern sein Haus in Teremiski (ein Dorf in der Nähe des Nationalparks Białowieża) mit Flaschen beworfen und Scheiben eingeschlagen. Wenige Stunden später wurde sein bester Freund während eines Spaziergangs auf offener Straße krankenhausreif zusammengeschlagen.

2 Gedanken zu „Rospuda-Tal: Ultimatum für Polen“

  1. Schön, dass ich noch ein anderes Polen Blog gefunden habe 🙂
    Das mit dem Autobahn Bau habe ich auch schon gelesen. Einerseits braucht Polen eine bessere Infrastruktur. Andererseits zerstören die Autobahnen auch die schöne polnische Landschaft 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*