Originelles Kanarienvogelfutter

kanarienvogel.jpgEin 70-jähriger polnischer Rentner bekam eines Abends Besuch von der Polizei, nachdem bei ihr eine Anzeige eingegangen war, er baue in seinem Garten Cannabispflanzen an. (Für den unerlaubten Anbau von Mohn- oder Cannabis drohen in Polen bis zu zwei Jahre Gefängnis.) Der Gartenbesitzer beteuerte seine Unschuld: Er habe nur seine Kanarienvögel mit Hanfsamen gefüttert und die Exkremente der Vögel immer an einer bestimmten Stelle im Garten entsorgt. Eines Tages entdeckte er, dass dort Jungpflanzen keimten. Er entschied, die Pflanzen nicht zu vernichten, da er hoffte, Futtersamen für seine Vögel ernten zu können. (gefunden in der Gazeta Wyborcza vom 7. Juni 2007, Foto: pixelquelle.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*