Neues von der Baustelle: 10. Dezember 2013

Unser Eigenheim entwickelt sich immer mehr zu einem Durchgangslager. Seit über einer Woche haben wir so gut wie keine Privatsphäre, was ich immer weniger lustig finde. Eine schlüsselfertige Übergabe sieht irgendwie anders aus. Punkt 8 Uhr steht ein Bautrupp unangemeldet vor der Wohnungstür. Die Jungs werden von mir erst einmal ordentlich eingenordet. Das kann nicht sein, dass sie kommen und gehen wann sie wollen und sich nicht an die vereinbarten Termine halten.

Abenteuer Baustelle

Die fehlenden Fußleisten für die Küche werden zugeschnitten, der Sohn unseres Parkettlegers (übrigens eine ausgesprochene Augenweide) begutachtet die Schmiere auf dem Parkett, die Markise wird angebracht. Auf den Balkonen werden die Holzgrätings zugeschnitten, im Erdgeschoss die Steine für die Terrassenumrandung geklopft.  Mache mir einen Kräutertee, sonst beiße ich noch in die Schreibtischplatte.

Lagebesprechung mit dem Bauleiter. Sieht müde aus, ist aber immer noch sehr bemüht, unsere Probleme zu lösen. (fh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*