Keine Überlebenden des Grubenunglücks in Ruda Slaska

Nun steht es fest: Die 17 noch vermissten Bergleute des Grubenunglücks im schlesischen Ruda Slaska sind tot. Ihre Leichen fanden die Rettungskräfte in der vergangenen Nacht. Damit erhöht sich die Zahl der Toten der Methanexplosion in der Halemba-Grube auf 23. Sechs Tote Bergleute waren bereits am Mittwoch geborgen worden. Die polnische Regierung hat bis morgen Staatstrauer angeordnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*