Einstellungstest für eine Putzfrau

Heute in der Wochenzeitung „NIE“ gelesen: Eine Journalistin dieser Zeitung bewarb sich in cognito um die Stelle einer Putzfrau, ausgeschrieben durch die ultrakatholische Tagezeitung „Nasz Dziennik“. An Stelle eines Vorstellungsgesprächs wurde sie gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Hier ein Auszug aus dem überaus lesenswerten (und langen) Fragenkatalog:

  • Familienstand (ledig, verheiratet, geschieden, verwitwet). Falls verheiratet, geben Sie bitte an, on die Ehe kirchlich geschlossen wurde.
  • Haben Sie Kinder?
  • Haben Sie an Wallfahrten teilgenommen?
  • Ihre Parteizugehörigkeit oder die Ihrer Eltern oder die Ihrer Geschwister (…)
  • Wie kann man Jaroslaw von Lech Kaczynski unterscheiden?
  • Charakterisieren Sie kurz Ihre politische Anschauung.
  • Aus welchen Quellen beziehen Sie Ihr Wissen über die politische Situation im Land?
  • Welche Radiosender hören Sie und warum?
  • Welche Fernsehsender schauen Sie und warum?
  • Was halten Sie von der Abtreibung?
  • Was halten Sie von Radio Maria?
  • Könnten Sie einen Tag ohne Essen aushalten?
  • Mit welchem historischen Ereignis verbinden Sie den 17. September 1939?
  • Was halten Sie von „Nasz Dziennik“?
  • Wie stehen Sie zur Emigration junger Polen in den Westen?
  • (…)

Die Journalistin hat die Stelle nicht bekommen.
(zit. Nach NIE, Nr. 8 (856) vom 22. Februar 2007, S. 12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*