Deutschland verliert im Handballkrimi gegen Polen

handball1.jpgMit 25:27 verliert die deutsche Handball-Nationalmannschaft gegen das polnische Team in einem spannenden WM-Vorrundenspiel. Kurz vor Abpfiff gibt das deutsche Team von Trainer Heiner Brand wieder die Führung an Polen ab. Damit erreicht das DHB-Team nur als Gruppenzweiter die Hauptrunde. Zwei deutsche Spieler bekamen die Rote Karte. Mehr als 11.000 Zuschauer sahen den Handballkrimi in Halle/Westfalen. Bester polnischer Spieler war Karol Bielecki mit sieben Treffern, die für den deutschen Torhüter Johannes Bitter unhaltbar schienen.

Ein Gedanke zu „Deutschland verliert im Handballkrimi gegen Polen“

  1. ich bin in polen in oppeln geboren und habe in einem dorf 20km von oppeln 9 jahre lang gelebt.mit 9 jahren bin ich mit meiner familie nach deutschland ausgesiedelt und lebe hier in deutschland schon über 11 jahre.obwohl ich deutscher bin und in mir deutsches blut fliesst,fühle ich mich als pole und nicht als deutscher.in polen hab ich noch die meisten verwandte und jedesmal wenn ich in den urlaub nach polen komme fühle ich mich wie zu hause.polen ist meine heimat und wird immer meine heimat bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*