Denkmal für die „Solidarität“ in Berlin

Auf Initiative des polnischen und des deutschen Parlaments soll vor dem Berliner Reichstag ein Denkmal für die polnische Gewerkschaft Solidarität aufgestellt werden. Die Stelle hat einen symbolischen Charakter, denn entlang des Reichstags verlief einst die Berliner Mauer. Ideengeber ist der Bundestagsvorsitzende Norbert Lammert.

Die deutsche Seite betone, dass ein Denkmal für die polnische Gewerkschaft an einer solch prestigeträchtigen Stelle helfen werde, die Spannungen der letzten Zeit zwischen Deutschland und Polen wenigstens teilweise zu beseitigen. Mit dem Bau solle auch betont werden, wie viel auch Deutschland der unblutigen Revolution im Polen der 80-Jahre des 20. Jahrhunderts verdanke.

Das Denkmal werde vermutlich im Jahr 2009 – am 20. Jahrestag des Sieges der Solidarität und des Falls der Berliner Mauer – eingeweiht werden. Die Baukosten sollen gemeinsam der Bundestag und der Sejm, das polnischen Parlament, tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*