Auseinandersetzung mit den wichtigsten Fragen an die katholische Kirche in Polen

Cover des "Jahrbuchs Polen 2009 Religion"
Cover des „Jahrbuchs Polen 2009 Religion“

Mehr Licht in die nicht immer leicht zu durchschauenden Prozesse in der Kirche und um die Kirche in Polen möchte das neue Jahrbuch Polen 2009 Religion des Deutschen Polen-Instituts Darmstadt bringen.

Die Publikation vermittelt ein facettenreiches Bild des religiösen Lebens in Polen. Die Jahrbuch-Autoren fragen in erster Linie nach der Lage des polnischen Katholizismus wenige Jahre nach dem Tod des „polnischen“ Papstes. Dabei geht es um eine wissenschaftlich fundierte, gut lesbare Art der Auseinandersetzung mit den wichtigsten Fragen an die katholische Kirche in Polen: Wird sie in einer weitgehend säkularisierten Welt der Postmoderne überleben? Hat sie Instrumente, um Entwicklungen von außen wirksam abzuwehren? Wird sie den gesellschaftlichen Herausforderungen Polens gerecht? Hat sie die richtigen Rezepte, um die Gesellschaft weiterhin „zu führen“, oder wird sie sich in ihrem Wesen doch ändern und die gegen immer neue vermeintliche Feinde errichtete „Festung“ verlassen? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Dieter Bingen (Kirche und Politik), Zbigniew Nosowski (Lage des polnischen Katholizismus heute) und Adam Szostkiewicz (Religiosität der Polen).

Darüber hinaus berichten u.a. Grzegorz Pac über die Religiosität der polnischen Jugend, Agnieszka Sabor über das Verhältnis der polnischen Kunst zum „Sacrum“ und Monika Waluś über die Position der Frauen in der polnischen Kirche. Das Jahrbuch befasst sich auch mit anderen Religionsgemeinschaften: Maja Jaszewska führt ein Gespräch mit Vertretern der polnischen orthodoxen, der evangelischen und der evangelisch-reformierten Kirche, Agata Nalborczyk berichtet über den Islam in Polen und Stanisław Krajewski gibt einen Überblick über die Situation der Juden im heutigen Polen.

Im Literaturteil stellt das aktuelle Jahrbuch Werke von Eustachy Rylski, Wojciech Tochman und Łukasz Dębski vor sowie religiöse Dichtung von Agata Tuszyńska, Wojciech Bonowicz und Tadeusz Dąbrowski. Autorin der Jahrbuch-Galerie ist Elżbieta Lempp.

Jahrbuch Polen 2009 / Religion
Wiesbaden 2009, 220 S.
Preis: 11,80 €
ISBN 978-3-447-05930-5
Bestellung: verlag@harrassowitz.de oder kaluza@dpi-da.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*