Allerheiligen im Promille-Rausch

Porsche
Vorderfront eines Porsches. Foto: Frank Hilbert

Allerheiligen, der Tag, an dem der Toten gedacht wird, wird in Polen auf eine besondere Art begangen. Ganze Familien strömen auf die Friedhöfe, um die Gräber ihrer Verstorbenen mit Blumen zu schmücken und Kerzen oder Lämpchen als Zeichen des ewigen Lebens anzuzünden.

Leider wähnen sich Manche schon zu Lebzeiten als unsterblich: Das vergangene Wochenende wird als rekordverdächtig in die polnische Unfallstatistik eingehen. Bei über 300 Verkehrsunfällen wurden 35 Menschen getötet und 420 verletzt. Im Zuge verschärfter Verkehrskontrollen hat die Polizei rund 1000 (!) betrunkene Fahrer gestoppt. (bw)

Weiterführende Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*