Wachleute im Rospuda-Tal

Seit Montag wird der Waldabschnitt im Naturschutzgebiet Rospuda-Tal, durch den die kontroverse Teilstrecke via Baltica verlaufen soll, mit rot-weissen Baendern abgesperrt und von Wachleuten umringt.
Die polnische Regierung sowie der Hauptinvestor der Autobahn, die Generaldirektion fuer Landstrassen und Autobahnen, hatten angekuendigt, dass ab dem 1. August mit den Bauarbeiten begonnen werden soll. Der europaeische Gerichtshof hatte dagegen bis zu einer entgueltigen Entscheidung in zwei Wochen ein Baustopp verhaengt. Die polnische Regierung ist der Meinung, dass die europaeische Kommission kein Recht hat, sich in diese Angelegenheit einzumischen, da die Entscheidung fuer den Bau der kontroversen Strecke noch vor dem EU-Beitritt Polens gefallen sei.
Die Bauarbeiten sollen am 1. August beginnen, weil an diesem Tag offiziell die Brutzeit der Voegel endet.

29. Juli: Wanderung durch Langfuhr und Jäschkental

Weder Ausländer noch im  Ausland lebende Inländer haben es in diesem Land einfach. Die Fahrkarten des innerstädtischen Öffentlichen Verkehrs gelten leider nicht für die Schnellbahn, die zwischen Gdansk (dts. Danzig), Gdynia (dts. Gdingen) und Sopot (dts. Zoppot) verkehrt und mit der wir Wrzeszcz (Langfuhr) erreichen wollen. Nach langer Lauferei erklärt man uns, dass wir zum SKM-Schalter in der Unterführung des Danziger Hauptbahnhofs müssen. Die Fahrkarten werden auch nicht im Zug, sondern an den eigens dafür aufgestellten gelben Automaten am Bahnhof entwertet. 29. Juli: Wanderung durch Langfuhr und Jäschkental weiterlesen

Rolling Stones in Warschau

Heute Abend findet in Warschau ein Konzert der Rolling Stones statt. Die Band ist seit zwei Jahren auf Tournee und hat bereits rund 430 Millionen Dollar eingespielt. Das Konzert in Warschau sollte urspruenglich wegen der dreitaegigen Nationaltrauer abgesagt werden. (Am letzten Sonntag war ein Bus mit polnischen Pilgern bei Grenoble in Frankreich schwer verunglueckt. Bei dem Unfall sind 27 Personen umgekommen.) Da die Rolling Stones am Sonntag in St. Petersburg auftreten sollen, entschlossen sich die Organisatoren das Konzert nicht abzusagen. Ein Teil des eingenommenen Geldes soll den Opfern des Busungluecks und deren Familien zugute kommen. (bw)

Gemeinde Radłów (Radlau) bei Oppeln bekommt zweisprachige Ortschilder

Als erste Gemeinde in Polen soll das niederschlesische Radłów (Radlau) in der Nähe von Oppeln Ortschilder in deutscher und polnischer Sprache erhalten. Bei Befragungen sprach sich über die Hälfte der polnischen Bevöllkerung für eine Verwendung deutscher Ortsnamen neben den polnischen aus. Die notwendigen Formalitäten seitens der Gemeinde und des polnischen Innenministeriums sind bereits erledigt, unklar ist jedoch noch die Finanzierung des Vorhabens. Gemeinde Radłów (Radlau) bei Oppeln bekommt zweisprachige Ortschilder weiterlesen

Vier Tore für Polen

Der polnische Nationaltrainer Pawel Janas erkundigt sich bei einer Wahrsagerin nach dem Ausgang eines Spiels zwischen Deutschland und Polen. Die Wahrsagerin antwortet: „Die Polen werden in diesem Spiel vier Tore schießen.“ Janas atmet erleichtert auf.
… „Zwei Tore schießt Klose und zwei Podolski“, fügt die Wahrsagerin hinzu.